12.04.2018, 19:21 Uhr

Informationsabend Das Interesse am geplanten Waldkindergarten in Regenstauf ist groß

Daniela Weig und Andras Seitz bedanken sich bei Anke Wolfram. (Foto: Markt Regenstauf)Daniela Weig und Andras Seitz bedanken sich bei Anke Wolfram. (Foto: Markt Regenstauf)

Mitte März lud das Eckert-Kinderhaus in Regenstauf zu einem Informationsabend zum Thema „Waldkindergarten“ ein.

REGENSTAUF Der Markt Regenstauf plant ab September eine Waldkindergartengruppe, die an das bereits bestehende Eckert-Kinderhaus angegliedert werden soll. Alle Eltern, die Interesse an dieser Form der Kinderbetreuung haben, konnten an diesem Abend erste Eindrücke über die Arbeit in einem Waldkindergarten einholen. Das Eckert-Kinderhaus wird als erste Kindertageseinrichtung im Markt Regenstauf eine Gruppe in diesem Format anbieten. Dementsprechend groß war das Interesse und der Informationsabend war gut besucht.

Neben Anke Wolfram, langjährige Leiterin des Waldkindergartens Pielenhofen, die an diesem Abend als Referentin einen Einblick in ihre Arbeit zeigte, konnte auch Andreas Seitz von der Marktverwaltung begrüßt werden. Seitz fungiert als Ansprechpartner für die markteigenen Kindertagesstätten. Neben einer kurzen, theoretischen Erläuterung über die Sinnhaftigkeit der Waldpädagogik gestaltete sich der Abend vor allem durch die Präsentation von Bildern und Erzählungen über die Arbeit in einem Waldkindergarten kurzweilig und äußerst informativ. Wolfram begeistere die Zuhörer mit ein paar lebhaften und mitreißenden Anekdoten aus dem wahren Waldkindergartenleben. Zum Abschluss des Abends stand die Einrichtungsleitung des Eckert-Kinderhauses, Daniela Weig, den vielen Fragen zur geplanten Einführung der Waldkindergartengruppe noch Rede und Antwort.

„Es war ein gelungener Abend. Wir freuen uns über das große Interesse von Seiten unserer Bürgerinnen und Bürger. Sehr herzlich danke ich Frau Wolfram für die ausführliche und anschauliche Präsentation ihrer Arbeit.“ so Daniela Weig.

Mit einem kleinen Präsent bedankte sich Weig bei der Referentin und freut sich auf einen weiterhin regen Austausch mit der Leiterin des Waldkindergartens Pielenhofen.


0 Kommentare