11.03.2018, 10:47 Uhr

Spende Neue Stühle für die „KiKu Kids“

Dr. Katrin Singer (rechts) übergibt Alexandra Kieslich, Leiterin des Kinderkartens „KiKu Kids“ am UKR, zwölf neue Stühle für das Kinderbistro. Foto: UKR/Vincent Schmucker (Foto: UKR/Vincent Schmucker)Dr. Katrin Singer (rechts) übergibt Alexandra Kieslich, Leiterin des Kinderkartens „KiKu Kids“ am UKR, zwölf neue Stühle für das Kinderbistro. Foto: UKR/Vincent Schmucker (Foto: UKR/Vincent Schmucker)

Die Kindergartenkinder der „KiKu Kids“ am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) finden dank neuer Stühle nun jederzeit einen Platz im Kinderbistro. Die Stühle wurden aus Fördermitteln eines DFG-Projekts zum Tumormetabolismus unter Leitung von Professor Dr. Marina Kreutz und Professor Dr. Peter Oefner finanziert.

REGENSBURG Die kleine Maria, Tochter einer Mitarbeiterin des Universitätsklinikums Regensburg, nimmt ihre Erzieherin an die Hand: „Komm, wir machen Brotzeit!“ Beide gehen ins neugestaltete Kinderbistro des Kindergartens „KiKu Kids“. In der gemütlichen Essecke mit zwei Tischen und zwölf neuen Stühlen können Maria und ihre Freunde jederzeit nach eigenem Hungergefühl eine Brotzeit oder einen Nachmittagssnack einnehmen. „Es ist toll, dass wir endlich keine Stühle mehr aus den Gruppenzimmern holen müssen. Die neuen Stühle reichen für alle Kinder!“, freut sich Maria.

Finanziert wurden die robusten und kindgerechten Massivholzmöbel aus Mitteln des DFG-Projekts KFO 262 Tumormetabolismus. Die Projektförderung sieht vor, einen Teil der finanziellen Mittel in die Familienförderung der beteiligten Mitarbeiter zu investieren. Dank der Spende gibt es nun in der Bistroecke des Kindergartens „KiKu Kids“ für jedes Kind einen eigenen Stuhl. Kinder und Erzieher müssen nicht mehr vor jeder Mahlzeit die Essecke vorbereiten und die Stühle nach der Mahlzeit wieder zurück in die Gruppenzimmer räumen. „Es freut mich sehr, dass wir den Alltag im Kindergarten erleichtern konnten. Die Kinder sind ganz begeistert von ihren neuen Stühlen“, berichtet Dr. Katrin Singer. Die Mitarbeiterin des Labors für Tumor- und Immunzell-Metabolismus der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III hat die Stühle Ende Februar dem Kindergarten offiziell übergeben. Sie forscht im Rahmen des DFG-Projekts unter Leitung von Professor Dr. Marina Kreutz an der Differenzierung und Aktivierung von Immunzellen im Tumormilieu und an der Analyse von Stoffwechselvorgängen verschiedener Immunzellen mit dem Ziel, eine gegen den Tumor gerichtete Immunantwort zu stärken.

Der Kindergarten „KiKu Kids“ auf dem Gelände des UKR ermöglicht eine optimale Betreuung, die speziell die Schichtzeiten vieler UKR-Mitarbeiter berücksichtigt. Darüber hinaus bietet das UKR seinen rund 4.600 Mitarbeitern weitere Möglichkeiten der Kinderbetreuung, unter anderem regelmäßig stattfindende Kinderfreizeiten während der Ferien und spezielle Notfallangebote. Flexible Arbeitszeitmodelle und die Beratungsangebote des Familienbüros erleichtern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zusätzlich.


0 Kommentare