22.12.2017, 10:12 Uhr

Tolle Aktion Schüler der Realschule Regenstauf und ihre Eltern beschenken Kinder in St. Vincent

(Foto: Christine Allgeyer)(Foto: Christine Allgeyer)

Paket um Paket stapelt sich im Foyer des Kinderzentrums St. Vincent. Jedes davon ist liebevoll verpackt und beschriftet. „Damit die Kinder auch altersgemäße Geschenke bekommen“, erklären die Religionslehrerinnen Margit Prenninger und Andrea Platzer. Sie haben gemeinsam mit Laila, Veronika, Madelaine, Lea und Rebecca aus der Realschule Regenstauf an die 200 Päckchen und Pakete überbracht und dazu noch einen Spendenscheck in Höhe von 1.300 Euro.

REGENSTAUF Das Engagement der Schülerinnen und Schüler, ihrer Eltern – ja der gesamten Schulfamilie der Realschule Regenstauf ist überwältigend. Seit sieben Jahren beschenkt die Realschule Regenstauf das Kinderzentrum St. Vincent der Katholischen Jugendfürsorge an Weihnachten. Vier Schülergenerationen und ihre Familien haben Spenden gesammelt, Geschenke ausgesucht, verpackt und nach Regensburg gefahren. Jedes Jahr konnte die anfängliche Spendensumme von etwa 300 Euro erhöht werden, bis zu der großartigen Spende in Höhe von 1.300 Euro in diesem Jahr.

Die Geldspende werde für das Zillenprojekt und die Ausstattung einer neuen Wohngruppe verwendet, sagte Bereichsleiter Günther Lindner. Er bedankte sich herzlich im Namen des gesamten Hauses und der Kinder. Er war sehr beeindruckt, denn die Mädchen hatten keine Mühen gescheut Spenden zu akquirieren. Eines der Mädchen war sogar mit ihrem Vater bei Regenstaufer Firmen unterwegs um für das Anliegen zu werben. „Wir werden immer professioneller“, meinte Margit Prenninger lachend. Die Schule informiere mit einem Elternbrief und in den Klassen mit Durchsagen über die Aktion. Wichtig ist den Religionslehrerinnen, dass die Kinder und Jugendlichen die Arbeit im Kinderzentrum kennenlernen: Warum die Kinder dort leben, woher sie kommen und wie sich ihr Leben in der Einrichtung gestaltet.


0 Kommentare