16.12.2017, 10:57 Uhr

eTwinning-Qualitätssiegel 2017 Schulprojekt „Sternengucker europaweit“ aus Regensburg ausgezeichnet

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Albert-Schweitzer-Realschule/Staatliche Realschule Regensburg II ist für ihr europäisches Schulprojekt über das Weltall ausgezeichnet worden. Sie erhielt für „Sternengucker europaweit“ von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2017 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden zur Anerkennung.

REGENSBURG Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend mit dem Thema „Astronomie“ beschäftigt. Die Zwölf- bis 15-Jährigen verglichen unterschiedliche Weltbilder aus vergangenen Jahrhunderten miteinander, lernten das Sonnensystem kennen und verfolgten fasziniert den Fortschritt der Raumfahrt von den Anfängen bis zu bevorstehenden Missionen ins All. Sie entwarfen Spiele zum Thema, prüften ihr Wissen mit Quizaufgaben und veröffentlichten ihre Erkenntnisse in eBooks. Das Projekt fand in Kooperation mit Schulen aus Polen und Tschechien statt. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch.

„Mit diesem preisgekrönten Projekt ist es den Schülerinnen und Schülern buchstäblich gelungen, nach den Sternen zu greifen. Es weckt Neugier, Forschergeist und Kreativität und zeigt, wie spannend naturwissenschaftlicher Unterricht sein kann,“ so das Urteil der Jury.

Über eTwinning

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz jährlich herausragende Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen. 2017 hat der PAD das Siegel bundesweit an 58 Schulen verliehen.

Schulen und vorschulische Einrichtungen können mithilfe von eTwinning Partnerschaften über das Internet aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Europaweit sind über 180.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform für ihre Projektarbeit. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.


0 Kommentare