14.12.2017, 13:42 Uhr

Landkreisweites Elternbeiratsforum Netzwerktreffen der Elternbeiräte von Grund- und Mittelschulen befasste sich mit dem Thema Förderverein

Der gegenseitige Austausch der Elternbeiräte ist ein wichtiger Bestandteil des Elternbeiratsforums. (Foto: LRA/Jungwirth)Der gegenseitige Austausch der Elternbeiräte ist ein wichtiger Bestandteil des Elternbeiratsforums. (Foto: LRA/Jungwirth)

Um Elternbeiräten von Grund- und Mittelschulen im Landkreis Regensburg eine Plattform zu bieten, wurde vor einem Jahr das landkreisweite Elternbeiratsforum eingerichtet. Es hat zum Ziel, neuen Mitgliedern Informationen über die Mitbestimmungsmöglichkeiten zu geben und langjährigen Mitgliedern einen gegenseitigen Austausch anzubieten.

LANDKREIS REGENSBURG Die Intention: Der Erfahrungsschatz, der sich aus der langjährigen Tätigkeit von Elternbeiratsmitgliedern in Grund -und Mittelschulen im Landkreis Regensburg angesammelt hat, soll beim Wechsel der Personen nicht in Vergessenheit geraten.

Zum zweiten Netzwerktreffen im Landratsamt begrüßten Landrätin Tanja Schweiger und der Leiter der Staatlichen Schulämter im Landkreis und in der Stadt Regensburg, Heribert Stautner, Elternbeiräte und die Referenten Stefan Adler (Freunde der Grundschule Tegernheim), Elisabeth Wagner-Greil (Förderverein der Schule Sinzing) und Hans-Peter Landsmann (Freunde des Gymnasiums Neutraubling). „Der Elternbeirat ist Bindeglied zwischen Schule und Eltern“, machte Schulamtsleiter Stautner deutlich und betonte, dass wiederum eine gute Zusammenarbeit zwischen Förderverein und Elternbeirat für die ganze Schulfamilie sehr wichtig sei. Der Förderverein, dem in der Regel Lehrer, Eltern, ehemalige Eltern, Gemeinderäte und der Bürgermeister angehören, könne mit seinen finanziellen Möglichkeiten die Schule im besonderen Maße begünstigen, beispielsweise bei der Durchführung von Projekten oder der Gestaltung des Schulprofils.

Die Vertreter der drei Fördervereine schilderten in ihren Praxisberichten deren Vorteile. Hierzu gehöre zum einen, dass Fördervereine die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt eintragen lassen können. Daher dürfen Fördervereine Spenden annehmen und Spendenquittungen ausstellen. Zum anderen könne der Förderverein die Schule beispielsweise bei der Sachausstattung unterstützen oder Schülern aus schwierigen finanziellen Verhältnissen die Teilnahme an Klassenfahrten ermöglichen. Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliederwerbung sowie ein breiter Mitgliederkreis ermöglichten es den Fördervereinen, ein stabiles Netzwerk zur Gemeinde aufzubauen und somit den Fortbestand zu sichern. Landrätin Tanja Schweiger lobte in diesem Zusammenhang die hohe Spendenbereitschaft der Firmen vor Ort und dankte allen, die sich für die Kinder und die Schule engagieren.

Was ist bei der Gründung eines Fördervereins zu beachten?

Hans-Peter Landsmann wies daraufhin, dass vor Gründung eines Fördervereins eine Zieldefinition in Absprache mit dem Elternbeirat und der Schule notwendig sei, die in einer Satzung festgelegt werden soll. Die Satzung bezüglich der Eintragung der Gemeinnützigkeit sollte vor der Gründung mit dem Finanzamt abgesprochen werden.

Ansprechpartnerin für die Mitarbeit beim Elternbeiratsforum für Grund- und Mittelschulen im Landkreis Regensburg ist Ilona Jungwirth unter der Telefonnummer 0941/ 4009-526 oder per Mail an ilona.jungwirth@lra-regensburg.de.


0 Kommentare