19.07.2019, 13:48 Uhr

Gegen Konkurrenz durchgesetzt Hochschule holt internationale Tourismuskonferenz nach Pfarrkirchen

V. li.:  Dr. Iride Azara von der University of Derby, Sam Martin und Prof. Michael J. Manfredo beide von der Colorado State University, Prof. Marcus Herntrei und Prof. Georg Christian Steckenbauer vom ECRI und Dr. Eleni Michopoulou von der University of Derby. (Foto: THD/ECRI)V. li.: Dr. Iride Azara von der University of Derby, Sam Martin und Prof. Michael J. Manfredo beide von der Colorado State University, Prof. Marcus Herntrei und Prof. Georg Christian Steckenbauer vom ECRI und Dr. Eleni Michopoulou von der University of Derby. (Foto: THD/ECRI)

Im Juni fand in Buxton, England zum dritten Mal die internationale „Tourism Naturally Conference“ (TNC) statt. Die Konferenz findet nächstes Jahr am European Campus Rottal-Inn (ECRI) statt. Damit hat sich der ECRI gegen Mitstreiter aus Spanien, Italien und China durchgesetzt.

PFARRKIRCHEN Den beiden Tourismusprofessoren des ECRI Prof. Dr. Georg Christian Steckenbauer und Prof. Dr. Marcus Herntrei ist es gelungen, sich gegen zahlreiche Mitbewerber durchzusetzen und die TNC für das kommende Jahr nach Pfarrkirchen zu holen. Nach Abstimmung mit dem Organisationskomitee wurde der Termin für die niederbayerische Konferenz auf den 26.-28. Mai 2020 festgelegt.

Die Konferenz wird von internationalen Gästen, vor allem aus Europa, USA, Kanada und China besucht und wird damit einen wichtigen Beitrag für die Internationalisierung des ECRI und der Region leisten.

Die TNC ist eine jährlich stattfindende wissenschaftliche Konferenz mit den Themenschwerpunkten Natur- und Wellnesstourismus, Gesundheit, Wohlbefinden und Nachhaltigkeit. Sie wird von der University of Derby in Zusammenarbeit mit der Colorado State University, der University of Pisa, der Central Normal China University, der University of Sunderland und der THD ausgerichtet.


0 Kommentare