04.03.2019, 11:09 Uhr

Ausbildung Junge Union präsentiert 16. Auflage des Lehrstellenspiegels

Die JU Rottal-Inn präsentiert den neuen Lehrstellenspiegel 2019: CSU-Kreisvorsitzender Martin Wagle mit JU-Kreisvorsitzendem Stefan Gruber. (Foto: JU Rottal-Inn)Die JU Rottal-Inn präsentiert den neuen Lehrstellenspiegel 2019: CSU-Kreisvorsitzender Martin Wagle mit JU-Kreisvorsitzendem Stefan Gruber. (Foto: JU Rottal-Inn)

Die Junge Union präsentierte die aktuelle Auflage des Lehrstellenspiegels.

ROTTAL-INN Mit dem Projekt will die Junge Union schon seit 16 Jahren Schüler bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen. Daneben werden auch Ferienjobs und Praktika aufgelistet. Der Lehrstellenspiegel ist ein Gemeinschaftsprojekt der JU-Kreisverbände Passau-Land und Rottal-Inn und erscheint in diesem Jahr bereits in seiner 16. Auflage. Für den Landkreis Rottal-Inn konnten in diesem Jahr 167 offene Lehrstellen gesammelt werden.

Für vier Landkreise in Niederbayern gibt es insgesamt rund 600 Stellen. JU-Kreisvorsitzender Stefan Gruber dankt allen Beteiligten für die Unterstützung sowie den Firmen für die Mitteilung der offenen Lehrstellen. „In den letzten Jahren konnten wir die Entwicklung sehr schön beobachten: Wir kommen aus Zeiten, in denen viele Jugendliche keine Lehrstelle finden konnten. Heute suchen die meisten Betriebe händeringend nach gutem Nachwuchs, gerade im Handwerk.“, so der Kreisvorsitzende. Aufgabe der Politik sei es, diesem Fachkräftemangel zu begegnen. Die Junge Union werde sich weiterhin dafür stark machen, dass Familien gefördert werden. Zuzug aus dem Europäischen Ausland könne zudem punktuell genutzt werden, um dringende Bedarfe abzufedern.

Der Lehrstellenspiegel kann online unter www.ju-bayern.de/kv-rottal-inn.de abgerufen werden.


0 Kommentare