25.02.2019, 14:59 Uhr

Besuch Präsidenten der Alma Mater am European Campus

Prof. Horst Kunhardt, Prof. Felix Unger und Georg Riedl (v. l.). (Foto: ECRI/THD)Prof. Horst Kunhardt, Prof. Felix Unger und Georg Riedl (v. l.). (Foto: ECRI/THD)

Am Mittwoch, den 20. Februar, besuchte Prof. Dr. Felix Unger, Präsident der Alma Mater Europaea aus Salzburg, den European Campus Rottal-Inn (ECRI).

PFARRKIRCHEN Bei dem Treffen, an dem der ehemalige Bürgermeister von Pfarrkirchen und Hochschulkoordinator, Georg Riedl, sowie der Leiter des ECRI, Prof. Dr. Horst Kunhardt, teilnahmen, wurde vereinbart, dass ein gemeinsamer EU-Antrag für den Aufbau von Hochschulallianzen durch die Alma Mater und den ECRI gestellt werden soll.

Die Alma Mater Europaea ist eine Vereinigung von europäischen Hochschulen mit dem Ziel der Zusammenarbeit und gemeinsamen Entwicklung von Studiengängen. Die Studierenden der kooperierenden Hochschulen profitieren von aufeinander abgestimmten Studienprogrammen und der Anerkennung von Modulen, die im Verbund belegt werden können. Außerdem werden in der Allianz gemeinsame Forschungsprojekte abgestimmt und konzeptionell entwickelt. Eine Qualitätssicherung für gemeinsame Module wird geplant und die Mobilität von Studierenden und Dozenten soll künftig erleichtert werden. Seit dem Wintersemester 2015/16 ist die Alma Mater Kooperationspartner des ECRI.


0 Kommentare