30.10.2018, 13:43 Uhr

Kooperation Spielecafé wird Partner des European Campus

Tutor Janis Geilhausen (li.) übt sich mit ihren Kommilitonen beim Klassiker Jenga in Geschicklichkeit. (Foto: ECRI)Tutor Janis Geilhausen (li.) übt sich mit ihren Kommilitonen beim Klassiker Jenga in Geschicklichkeit. (Foto: ECRI)

Pünktlich zum Semesterstart unterstützt das Spielecafé der Generationen – Jung und Alt spielt e.V. als neuer Kooperationspartner die Tutoren des European Campus Rottal-Inn (ECRI) beim ersten Get together.

PFARRKIRCHEN Der gemeinnützige Verein Spielecafé der Generationen – Jung und Alt spielt e.V. sieht sich als offenen Treffpunkt für alle, die an einem generationen- und kulturübergreifenden Miteinander in einem entspannten Umfeld interessiert sind. Ziel ist es, Jung und Alt, Renter, Menschen mit Beeinträchtigung oder unterschiedlichen Nationen zusammen zu bringen, um gemeinsam Spaß beim Spielen zu haben. Die angebotenen Gesellschaftsspiele sind weitgehend sprachneutral oder auch in Englisch vorhanden, sodass die Hürden zur Kontaktaufnahme besonders gering sind.

Diesen Vorteil machten sich die internationalen Tutoren des ECRI, Janis Geilhausen und Saee Barghamadi, beide im siebten Semester, beim ersten Get Together im neuen Semester zu Nutze. Der Spieleabend dient zum gegenseitigen Kennenlernen und Aufeinandertreffen verschiedener Studenten aus den unterschiedlichen Studiengängen und Semestern. Neben Snacks und Getränken, die das International Office der TH Deggendorf (THD) gesponsert hat, wurde eine große Auswahl an Spielen durch das Spielecafé gestellt.

Ca. 20 Studierende fanden sich zum Get Together ein und verbrachten eine unterhaltsame Zeit miteinander. „Drei Stunden, die wie im Flug vorbei gingen.“, resümiert Saee und auch Janis zeigt sich sehr zufrieden: „Der Spieleabend hat sehr viel Spaß gemacht. Er ist eine gute Möglichkeit, um andere Studenten kennenzulernen. Jenga war wie immer ein beliebter Klassiker, aber besonders die Spiele aus dem Spielecafé waren super interessant und unterhaltend. Die Vereinsmitglieder Kerstin und Lars haben die Regeln geduldig erklärt und waren lustige Spielpartner.“

Dank der Initiative von Petra Fuchs, 1. Vorsitzende des Vereins, kam eine ergiebige Kooperation mit der Hochschule zu Stande. Nach den Gesprächen im Mai diesen Jahres mit Prof. Dr. Peter Sperber, Präsident der THD, war schnell klar, dass das Spielecafé die Get Toghethers ab dem Wintersemester 18/19 mit ihrem Spieleangebot bereichern wird. Auch zu den kommenden Terminen werden ehrenamtliche Helfer des Spielecafés vor Ort sein, Spiele mitbringen, erklären und natürlich auch selbst mitspielen.


0 Kommentare