26.10.2018, 15:56 Uhr

Vortrag Hochschulkoordinator wirbt in Rumänien für Rottaler Campus

Georg Riedl (re.) sprach am Deutschsparchigen Gymnasium in Temeswar. (Foto: Riedl)Georg Riedl (re.) sprach am Deutschsparchigen Gymnasium in Temeswar. (Foto: Riedl)

Über die Deutsch-Rumänische Umweltstiftung Aquademica, zu der Hochschulkoordinator Georg Riedl als Referent zur diesjährigen Aquademica Konferenz eingeladen wurde, ergab sich ein Kontakt zum Nikolaus-Lenau-Lyzeum, dem Deutschsprachigen Gymnasium in Temeswar, Rumänien.

PFARRKIRCHEN Über 100 Schüler/Innen folgten den Ausführungen Riedls. Im Anschluss der Präsentation ergab sich eine rege Diskussion. Die Schüler/Innen zeigten sich sehr interessiert an den Studiengängen, die international in Pfarrkirchen und Deutsch in Deggendorf angeboten werden. Über 70 Prozent der Absolventen gehen nach dem Abitur zum Studieren ins Ausland.

Das Nikolaus-Lenau-Lyzeum ist nach dem Schriftsteller Nikolaus Lenau benannt und hat ca. 1300 Schüler/Innen. Im Vordergrund der Lehre stehen die Fachrichtungen Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften und die Spezialabteilung Mathematik-Informatik. Die Ausbildung endet mit dem Deutschen Abitur und damit mit der Deutschen Hochschulreife.

Da Lenau Lyzeum ist ein anerkanntes ECDL ( Europäische Internationale Computer Fachschule) -Prüfungszentrum und modernst ausgestattet. Zum Abschluss vereinbarte man, die Kontakte zu vertiefen. Riedl: „Wir würden uns freuen, Absolventen des Lyzeums demnächst in Pfarrkirchen oder Deggendorf begrüßen zu dürfen.


0 Kommentare