26.10.2017, 11:04 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Ehrennadel IHK ehrt langjährige ehrenamtliche Prüfer

Die geehrten Prüfer aus dem Landkreis Rottal-Inn zusammen mit IHK-Präsident Thomas Leebmann, Staatsministerin Emilia Müller, IHK-Vizepräsident Peter Glas v(. li.) sowie stv. Landrat Helmuth Lugeder (5. v. li.) (Foto:IHK Niederbayern)Die geehrten Prüfer aus dem Landkreis Rottal-Inn zusammen mit IHK-Präsident Thomas Leebmann, Staatsministerin Emilia Müller, IHK-Vizepräsident Peter Glas v(. li.) sowie stv. Landrat Helmuth Lugeder (5. v. li.) (Foto:IHK Niederbayern)

Ausgezeichnet wurden aus dem Landkreis Rottal-Inn 15 Prüfer mit der Silbernen Ehrennadel der IHK und zwei erhielten die Silberne Ehrenplakette für 25 Jahre Einsatz im Prüfungswesen. Eine seltene Ehrung mit der Goldenen Ehrennadel erhielt Siegfried Biederwolf.

ROTTAL-INN Die ehrenamtlichen Prüfer bilden das Rückgrat des IHK-Prüfungswesens in der Aus- und Weiterbildung. Im vergangenen Jahr hatten sie über 12.000 Zwischen-, Abschluss, Umschulungs- und Fortbildungsprüfungen abgenommen. Dieser Einsatz summierte sich auf 87.000 Prüferstunden. 203 besonders verdiente Persönlichkeiten aus diesem Kreis haben bei einer Feierstunde in Passau eine Auszeichnung für ihr außergewöhnliches Engagement erhalten. IHK-Präsident Thomas Leebmann und Bayerns Arbeits- und Sozialministerin Emilia Müller zeichneten sie mit Ehrennadeln und Ehrenplaketten der IHK aus. Ausgezeichnet wurden aus dem Landkreis Rottal-Inn 15 Prüfer mit der Silbernen Ehrennadel der IHK für eine 15-jährige Tätigkeit als aktive Prüfer und zwei erhielten die Silberne Ehrenplakette für 25 Jahre Einsatz im Prüfungswesen. Daneben verliehen Leebmann und Müller als besondere Auszeichnung an Siegfried Biederwolf aus dem Landkreis Rottal-Inn die Goldene Ehrennadel der IHK. Siegfried Biederwolf, bis 2014 Außenstellenleiter der Berufsschule in Eggenfelden, wurde für seinen langjährigen Einsatz im weiten Bereich der kaufmännischen Prüfungen geehrt. Die Goldene Ehrennadel ist die höchste IHK-Auszeichnung in der beruflichen Bildung und wurde bisher nur an 38 Personen verliehen.


0 Kommentare