01.08.2018, 17:56 Uhr

120 junge Menschen zu Gast in Passau Eröffnungsempfang der „German Courses Passau“ am 3. August

(Foto: kzenon/123RF)(Foto: kzenon/123RF)

Die German Courses Passau sind seit 2002 eine feste Einrichtung auf dem Passauer Campus.

PASSAU Sie bieten internationalen Studierenden die Möglichkeit, im Sommer Deutsch zu lernen, bei einem vielfältigen Rahmenprogramm in der Dreiflüssestadt die bayerische Kultur besser kennen zu lernen und auf diese Weise Studium und Urlaub zu verbinden.  

In diesem Jahr kommen 120 junge Menschen aus 30 Nationen nach Passau, um Deutsch zu lernen. Am 3. August heißt das Sprachenzentrum die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Empfang unter dem Motto „Willkommen in Bayern“ in der Mensa (Innstraße 29) willkommen. Beginn ist um 18 Uhr. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

In diesem Jahr stammen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 verschiedenen Ländern wie Brasilien, Südafrika, Japan oder China. Die größte Teilnehmergruppe kommt aus der Russischen Föderation, gefolgt von den Vereinigten Staaten und Tschechien. Neben dem Deutschunterricht am Vormittag wird den Studierenden ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Dazu zählen ein Orgelkonzert im Passauer Dom, eine Dreiflüsserundfahrt mit dem Schiff sowie Ausflüge in den Bayerischen Wald, nach München, Vilshofen oder auf das Gäubodenvolksfest nach Straubing. Ein weiteres Highlight wird der alljährlich sattfindende Vortrag „Bairisch für Nichtbayern“ sein. Begleitet werden sie bei den Freizeitaktivitäten von studentischen Tutorinnen und Tutoren der Universität Passau.

Neben Bürgermeister Urban Mangold wird auch Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Reutner, Lehrstuhlinhaberin für Romanische Sprach- und Kulturwissenschaft sowie Leiterin des Sprachzentrums, alle Anwesenden begrüßen.  Im Anschluss erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben einem bayerischen Buffet auch Volksmusik und Tanz.


0 Kommentare