20.04.2018, 08:26 Uhr

Gemeinsam leben & lernen in Europa Neue ehrenamtliche Sprachpaten für Kinder aus aller Welt

Die neu ausgebildeten Sprachpaten freuen sich auf ihren Einsatz.  (Foto: Gemeinsam leben & lernen in Europa e.V.)Die neu ausgebildeten Sprachpaten freuen sich auf ihren Einsatz.  (Foto: Gemeinsam leben & lernen in Europa e.V.)

Für Kinder mit Migrations- oder Fluchthintergrund sind gute Sprachkenntnisse der beste Weg, um sich schnell in einer neuen Umgebung zurechtzufinden.

PASSAU Sie ermöglichen Bildung und Integration und sie geben Selbstbewusstsein. Genau das möchte der gemeinnützige Verein „Gemeinsam leben & lernen in Europa e. V.“ mit seinem ehrenamtlichen Sprachpatenprojekt fördern. In den letzten Wochen hat der Verein wieder zehn neue Sprachpaten ausgebildet, die nun jede Woche mit einem Kind, das kaum oder kein Deutsch kann, im 1:1-Verhältnis Deutsch üben. Dabei geht es nicht um stures Grammatiklernen, sondern um eine spielerische Förderung, die den Kindern Spaß macht und individuell auf ihre Fähigkeiten und Interessen eingeht.

Siegrid Löffler, die schon seit 2014 als Sprachpatin im Einsatz ist, bekräftigt die neuen Sprachpaten noch einmal: „Ich kann nur jeden dazu ermutigen, sich in dem Projekt zu engagieren. Es ist so schön zu sehen, wie die Kinder sich über die Unterstützung freuen und wie sie Fortschritte machen.“

Sie ist eine der über 200 Sprachpaten, die der Verein „Gemeinsam leben & lernen in Europa e. V.“ in den letzten fünf Jahren ausgebildet hat. „Unsere Sprachpaten arbeiten rein ehrenamtlich und sie begleiten ihre Patenkinder so lange, bis diese sie nicht mehr brauchen, weil sie selbst gut Deutsch sprechen und verstehen können“, erzählt Perdita Wingerter, Geschäftsführerin des Vereins und Initiatorin des Projektes.

Der Verein stellt den Sprachpaten nicht nur Material zur Verfügung, sondern kümmert sich auch um den Kontakt zu den Schulen. „Wir übernehmen die Verwaltungsarbeit und stehen unseren Sprachpaten jederzeit mit Rat und Tat zur Seite“, berichtet Isabella Kremer, die das Projekt in diesem Schuljahr ehrenamtlich koordiniert.

Der Bedarf nach Sprachpaten wächst dabei immer weiter: Allein in diesem Schuljahr wurden über 170 neue Kinder angemeldet. Besonders groß ist die Nachfrage in Fürstenzell und Pocking, aber auch im restlichen Landkreis werden weiter Sprachpaten gesucht. Um noch mehr Kinder beim Deutschlernen unterstützen zu können, führt „Gemeinsam leben & lernen in Europa e. V.“ Ende April noch einmal eine Sprachpatenschulung in Pocking durch. Alle, die sich dafür interessieren, können sich beim Verein informieren oder anmelden.

Sprachpatenschulung in Pocking

Freitag, 27. April, 17 bis 19.30 Uhr

Samstag, 28. April, 10 bis 17 Uhr

Schulungsort ist das Wilhelm-Diess-Gymnasium Pocking, Dr.-Karl-Weiß-Platz 2, 94060 Pocking

Informationen und Anmeldung:

Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa e.V.“

Isabella Kremer

Leopoldstr. 9

94032 Passau

Tel. 0851-2132738

projekt@gemeinsam-in-europa.de

www.gemeinsam-in-europa.de/Sprachpaten-fuer-Kinder


0 Kommentare