23.02.2018, 08:34 Uhr

Förderer in Niedersachsen ZF Friedrichshafen AG erweitert Engagement für Jugend forscht

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Automobilzulieferer unterstützt künftig Deutschlands bekanntesten Nachwuchswettbewerb auch als Förderer in Niedersachsen.

PASSAU Die ZF Friedrichshafen AG engagiert sich künftig auch als Förderer von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Der Hersteller von Antriebs-, Fahrwerk- und Sicherheitstechnik wird den Sponsorpool Niedersachsen der Stiftung Jugend forscht e. V. in den kommenden drei Jahren finanziell unterstützen. Die Sponsorpools von Jugend forscht vergeben Mittel zur Durchführung von Forschungsprojekten, etwa zur Anschaffung von Geräten und Verbrauchsmaterialien, wenn Jungforscher oder Schulen diese nicht selbst aufbringen können. ZF Friedrichshafen ermöglicht Jungforschern auf diese Weise, ihre Projekte zu erstellen.

Das Jugend forscht Engagement von ZF Friedrichshafen ist Teil der Aktivitäten des Unternehmens, um junge Menschen gezielt an Wissenschaft und Technik heranzuführen. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei die Förderung von Auszubildenden, Praktikanten und Studierenden sowie die Unterstützung ausgewählter Initiativen in Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). ZF Friedrichshafen unterstützt Jugend forscht schon seit mehr als 40 Jahren als Patenunternehmen und Gastgeber von drei Regionalwettbewerben. „ZF engagiert sich bereits vielfältig im Bereich MINT. Die Stiftung Jugend forscht e. V. mit ihrem großen Netzwerk und innovativen Projekten ist da für uns eine perfekte Ergänzung“, sagt Andrea Henning, Personalleiterin Pkw-Fahrwerktechnik der ZF Friedrichshafen AG in Dielingen.

„Wir freuen uns sehr, dass die ZF Friedrichshafen AG ihr Engagement zugunsten von Jugend forscht weiter ausbaut“, sagt Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht e. V. „Durch diese Förderung können wir noch mehr junge Menschen in Niedersachsen für die MINT-Fächer begeistern. Uns ist sehr an einer langfristigen Zusammenarbeit gelegen. Ohne das umfassende Engagement unserer Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft wäre Jugend forscht nicht denkbar.“

Die ZF Friedrichshafen AG ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Das Unternehmen ist mit 137 000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in nahezu 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2016 hat ZF einen Umsatz von 35,2 Milliarden Euro erzielt. Um auch künftig mit innovativen Produkten erfolgreich zu sein, wendet ZF jährlich etwa sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf. ZF zählt zu den weltweit größten Automobilzulieferern.


0 Kommentare