20.12.2018, 11:17 Uhr

Regierung hilft Mehr als eine halbe Million Euro die für Realschul-Sanierung

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Landkreis Mühldorf erhält für die Sanierung der Realschule in Waldkraiburg einen Zuschuss in Höhe von 524.000 Euro. Die Regierung von Oberbayern hat die Förderung für die Sanierung und Optimierung der Technikzentrale im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms Schulinfrastruktur (KIP-S) bewilligt.

WALDKRAIBURG Der Landkreis Mühldorf modernisiert die gesamte Heizungstechnik in der Realschule an der Franz-Liszt-Straße. Die Warmwasserversorgung wird künftig über Frischwasserstationen gewährleistet. Die alten Heizungspumpen werden ausgetauscht, die gesamte Mess- und Regelungstechnik überarbeitet, alte Ventile durch neue ersetzt und zusätzliche Regelungsventile zum hydraulischen Abgleich ergänzt. Zudem wird die Dämmung der Rohrleitungen in den Technikzentralen erneuert. All diese Maßnahmen führen zu erheblichen Energieeinsparungen, sodass sie zum Schutz unseres Klimas beitragen. Zudem entlasten die niedrigeren Energie- und Betriebskosten den Bauherrn. Die veranschlagten Gesamtkosten belaufen sich auf 777.905 Euro.

Das KIP-S umfasst für Oberbayern insgesamt 41,9 Millionen Euro aus einem Sondervermögen zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen, das der Bund mit 3,5 Milliarden Euro ausgestattet hat. Die Förderung erfolgt durch einen Zuschuss in Höhe von bis zu 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Gefördert werden bauliche Investitionen für die Sanierung, den Umbau, die Erweiterung und ausnahmsweise den Ersatzbau von Schulgebäuden. Dazu zählen alle Gebäudeteile und Einrichtungen, die zu einer allgemein- oder berufsbildenden Schule gehören und dem Schulbetrieb dienen - u. a. auch Sportanlagen und Horte. Wegen des eng begrenzten Fördermittelvolumens wurden die zur Förderung vorgesehenen Projekte von antragsberechtigten Kommunen in einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren ausgewählt. Insgesamt konnten in Oberbayern 90 Baumaßnahmen in das Programm aufgenommen werden.


0 Kommentare