27.09.2018, 15:47 Uhr

Kinderwelt St. Michael Die Kinder haben jetzt richtig viel Platz!


Der gelungene Anbau an die Kinderwelt St. Michael in Mettenheim wird am Samstag, 29. September 2018, mit einem Tag der offenen Tür offiziell vorgestellt.

METTENHEIM „Das war schon eine große Herausforderung“, sagt Bürgermeister Stefan Schalk über das Projekt Anbau an die Kinderwelt St. Michael. „Schließlich musste der Betrieb ja auch während der Bauarbeiten weiter laufen.“ Umso mehr freut es das Gemeindeoberhaupt, dass alles so reibungslos geklappt hat. „Wir haben mit den beteiligten Firmen und Planern ein riesiges Glück gehabt, denn zeitlich und von den Kosten her liegen wir voll im geplanten Rahmen. Die Architekten Thomas Schwarzenböck (Planung) und Josef Utzinger (Bauaufsicht) haben da tolle Arbeit geleistet. Und auch unser Förderverein hat sich mächtig ins Zeug gelegt – vielen Dank für das große Engagement. Unser Kindergarten steht jetzt top da!“

Im Sommer 2017 war der Baubeginn für den Anbau, dessen Kosten auf 1.855.000 Euro veranschlagt sind. Etwa 1,1 Millionen Euro Förderung gibt‘s vom Freistaat Bayern. Mit der Endabnahme der letzten Spielgeräte im Außenbereich in der vergangenen Woche ist die Maßnahme nun abgeschlossen. Gebracht hat es der Kinderwelt, die vorher schon fast aus allen Nähten platzte, vor allem eines: jede Menge Platz für die Kinder, aber auch für das Personal. Eine große Küche, zwei Gruppenräume mit je einem Intensivierungsraum, ein Mehrzweckraum, zwei Toiletten und Personalräume mit Küche stehen jetzt zusätzlich zur Verfügung.

Ursprünglich gab es nur 85 genehmigte Plätze in drei Gruppen, die durch die Nutzung des Turnraums vorübergehend auf 100 Plätze erhöht werden konnten. Jetzt ist der Turnraum wieder frei und der Kindergarten bietet 135 genehmigte Plätze in fünf Gruppen, sodass derzeit auch noch Kapazitäten für Neuanmeldungen frei sind.

Am kommenden Samstagvormittag, 29. September, wird Diakon Manfred Scharnagl den Kindergartenanbau segnen und von 14 bis 17 Uhr lädt die Kinderwelt alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür ein. Dabei können die neuen wie auch die bestehenden Räume besichtigt werden. Der Elternbeirat bietet Kaffee, Kuchen und Getränke an. Um 15 Uhr zaubert Zauberclown Manuela allen ein Lächeln ins Gesicht und ab ca. 15.45 Uhr werden Ballons modelliert. Außerdem gibt es einen Ballonwettbewerb, bei dem als Hauptpreis eine Familienkarte für den Tierpark Hellabrunn in München winkt. Im neu gestalteten Garten dürfen die Kinder auf kleinen Trikes Testfahrten absolvieren. Und wem das zu viel Action ist, der kann sich gerne den Glitzer-Tattoos widmen. „Der Auftritt des Zauberclowns, die Familienkarte für den Tierpark Hellabrunn, die drei neuen Trikes und das Material für die Glitzer-Tattoos sind Spenden unseres Elternbeirats, bei dem ich mich an dieser Stelle herzlich bedanke“, so Kinderweltleiterin Daniela Larseille.

Zu guter Letzt betont Stefan Schalk: „Ich bin jetzt seit fast elf Jahren Bürgermeister von Mettenheim und baue in dieser Zeit dauernd am Kindergarten herum – und so wie es aussieht, geht es auch noch weiter. Unsere Kindergartenleiterin Daniela Larseille hat also schon ganz viel mitgemacht und deshalb gilt ihr mein ganz besonderer Dank!“ – „Diesen Dank gebe ich gerne weiter an mein super gutes Team, das alles mitgetragen hat sowie an die verständnisvollen Eltern und Kinder, die geduldig stets das Beste aus der Situation gemacht haben“, erwidert Daniela Larseille.


0 Kommentare