17.12.2020, 11:44 Uhr

„Politik brandaktuell“ Schülerinnen und Schüler des BSZ Kelheim beweisen im Sozialkundeunterricht ihre Kreativität

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen FS12a und FW12b arbeiten fleißig an ihren Projektergebnissen. Foto: Daniel HolzwarthDie Schülerinnen und Schüler der Klassen FS12a und FW12b arbeiten fleißig an ihren Projektergebnissen. Foto: Daniel Holzwarth

„Donald Trump – Der Fake-News-Superspreader“, „Wahlmanipulation in den USA“ oder „Verschwörungstheorien hinsichtlich der Corona-Pandemie“ – Mit diesen und weiteren Themen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen FS12a, FT12b und FW12b am BSZ Kelheim im Rahmen des Sozialkundeunterrichts.

Kelheim. Hintergrund dafür ist der alljährliche Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung, für den der Initiator des Projekts, Daniel Holzwarth, den Themenschwerpunkt „Politik brandaktuell“ ausgewählt hat. Hierbei haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich mit politischen Themen (rund um den Bereich Medien) auseinanderzusetzen, die ihnen schon lange unter den Nägeln brennen.

Als Ergebnis der Gruppenarbeit, die unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln stattfand, präsentieren die Schülerinnen und Schüler am Ende ihre Ergebnisse, die anschließend bei der Bundeszentrale für politische Bildung eingereicht werden: Von Wandzeitungen, über gedruckte Zeitungen, bis hin zu Videos ist dabei alles vertreten.

Die Schüler sind von dem Projekt begeistert: „Wir haben durch das Projekt verschiedene Sichtweisen zu aktuellen, kontrovers diskutierten Themen kennengelernt. Zudem hat es unsere Teamfähigkeit gestärkt, da wir als Gruppe stark zusammenarbeiten mussten“, so das Fazit der Schülerinnen und Schüler der Klasse FT12b. Der Aufwand hat sich demnach also gelohnt. Bleibt nur zu hoffen, dass die Preisrichter genauso angetan von den Projektergebnissen des BSZ Kelheim sind wie die Schüler selbst.


0 Kommentare