16.12.2020, 09:11 Uhr

Siegerehrung Lena Montag gewinnt beim Vorlesewettbewerb der AMA

 Foto: Andreas Reichinger Foto: Andreas Reichinger

Einen spannenden und knappen Ausgang erlebten die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs 2020 unter völlig anderen Umständen in der Corona-Zeit an der Aventinus-Mittelschule Abensberg.

Abensberg. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a, 6b und 6c lieferten sich ein enges Rennen um den Sieg beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen und damit um die Qualifikation zum Kreisentscheid.

Seit Wochen wurde fleißig geübt. Für den Wettbewerbstag hatten alle Bewerber eine Textstelle aus ihrem Lieblingsbuch ausgewählt. In der Jury waren vertreten die Klassenlehrer Sandra Meier, Christina Serdjukow-Heinrich und Organisator Sebastian Buchecker sowie die Ehrengäste Marion Huber-Schallner, dritter Bürgermeisterin der Stadt Abensberg, Stadträtin Magdalena Groll-Zieglmeier und Stadtrat Sebastian Kneitinger, die besonders auf die Kriterien Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis achteten.

Alle Leserinnen und Leser gaben sich die größte Mühe, das waren aus der Klasse 6a Endrit Dacaj, aus der Klasse 6b Mert Taskiran und aus der Klasse 6c Lena Montag. Die Jury hatte dabei die schwere Aufgabe, unter den hervorragenden Leserinnen und Leser den Sieger zu ermitteln. Ausschlaggebend war das flinke und betonte Vorlesen eines unbekannten Textes. Dabei ging Lena Montag als Siegerin hervor. Sie wird die Aventinus-Mittelschule demnächst auf Kreisebene würdig vertreten. Dafür wünscht die ganze AMA-Schulfamilie jetzt schon viel Erfolg.

Bei der Siegerehrung gratulierten Rektor Wolfgang Brey und die Ehrengäste und überreichten den Teilnehmern schöne Urkunden, Gutscheine der Bücherei Nagel, gestiftet von der Firma Adfors in Neustadt, und geeignete Jugendbücher.


0 Kommentare