27.11.2019, 08:45 Uhr

Kita-Ausbau ohne Ende Freistaat unterstützt Gemeinden beim Bau von 63.500 Kita-Plätzen

(Foto: Family Veldman/123rf.com)(Foto: Family Veldman/123rf.com)

„Der Freistaat Bayern unterstützt die Gemeinden beim Bau weiterer 63.500 Kita-Plätze mit bis zu 90 Prozent der förderfähigen Investitionskosten. Das sind sehr erfreuliche Nachrichten, die uns heute aus dem Kabinett erreichen“, so Dr. Uwe Brandl, Präsident des Bayerischen Gemeindetags. Die zusätzlichen 262 Millionen Euro müssen noch vom Landtag genehmigt werden.

MÜNCHEN Erst im September hatte das Kabinett beschlossen, bis zu 50.000 neue Plätze im Rahmen eines Sonderförderprogramms mit zu finanzieren. Aufgrund der unvermindert großen Ausbaudynamik waren die hierfür vorgesehenen Haushaltsmittel rasch ausgeschöpft. Der Bayerische Gemeindetag hatte sich vehement für zusätzliche Gelder des Freistaats stark gemacht. Jetzt profitieren alle Gemeinden, die bis zum 31. August entsprechende Anträge bei den Regierungen eingereicht haben, von den weiteren 135 Millionen Euro, die jetzt auf den Weg gebracht werden. „Mit der gefundenen Lösung machen Freistaat und Kommunen im Schulterschluss deutlich, welch hohe Priorität der Ausbau von Betreuungsplätzen in unserem Land hat“, so Brandl weiter.


0 Kommentare