27.11.2017, 18:32 Uhr

Projekt-Seminar Kelheimer Schüler spenden 400 Euro an die Tafel

Schülerinnen und ihre Lehrerin, Frau Michaela Mallmann (zweite von rechts) bei der Spendenübergabe an die Kelheimer Tafel (Foto: Caritas Kelheim)Schülerinnen und ihre Lehrerin, Frau Michaela Mallmann (zweite von rechts) bei der Spendenübergabe an die Kelheimer Tafel (Foto: Caritas Kelheim)

Schüler des Projekt-Seminars „Unser DGK-Hausaufgabenheft“ hatten sich zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 das ehrgeizige Ziel gesetzt, ein auf die Interessen der Schule abgestimmtes Hausaufgabenheft zu erstellen.

KELHEIM Am Ende des Schuljahres war es gelungen, dass die Schüler des Donau-Gymnasiums Kelheim (DGK) tatsächlich ihr erstes eigenes Hausaufgabenheft in den Händen halten konnten. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Projektes galt es nun, den Gewinn, wie auf der Hauptversammlung im Juli 2017 vereinbart, einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen. Schnell war man sich einig, dass mit der Kelheimer Tafel eine regionale und engagierte Einrichtung und damit der passende Empfänger gefunden war. Bei der Spendenübergabe in den Räumen der Kelheimer Tafel informierten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin, Michaela Mallmann, über die Abläufe der Tafel. Die Freude war groß, als man im Anschluss den stolzen Betrag von 400 Euro aus dem erfolgreichen Verkauf des Hausaufgabenheftes an die Tafel übergeben konnte.

 

Die Arbeit der Kelheimer Tafel ist nur möglich durch Spenden, die für den laufenden Betrieb und besondere Aktionen eingesetzt werden. Gerade Kinder aus bedürftigen Familien möchte die Kelheimer Tafel durch gezielte Maßnahmen unterstützen. Die Kelheimer Tafel, ein Projekt des Caritasverbandes für den Landkreis Kelheim e. V., freut sich über jede Spende und bedankt sich für die Unterstützung.


0 Kommentare