25.01.2019, 09:57 Uhr

Multiplikatoren Net-Piloten sollen Kindern helfen

Die Multiplikatoren zusammen mit den beiden Ausbildern Waltraud Kraus (Mitte) und Matthias Wagner (l). (Foto: Peschl/Arberland REGio GmbH)Die Multiplikatoren zusammen mit den beiden Ausbildern Waltraud Kraus (Mitte) und Matthias Wagner (l). (Foto: Peschl/Arberland REGio GmbH)

Multiplikatorenausbildung soll zu mehr Sicherheit in der Computerwelt beitragen.

REGEN Eine Welt ohne Internet, Computer und Smartphone - das ist heutzutage nicht mehr denkbar: In deutschen Haushalten, in denen Kinder und Jugendliche leben, herrscht mediale Vollversorgung. Neben Radio und Fernseher gibt es Notebooks, Tabletts, Smartphones und natürlich einen Internetzugang. Mediengeräte und Medieninhalte sind allgegenwärtig und bereichern unseren Alltag. Aber wo hört der gesunde Umgang mit Computern auf und wo fängt ein gefährliches, vielleicht sogar süchtiges Verhalten an? Bei dieser Frage setzt das Präventionskonzept Net-Piloten setzt an und bildet Multiplikatoren aus.

Kürzlich wurden weitere Multiplikatoren im Kooperationsprojekt Net-Piloten aus den drei niederbayerischen Landkreisen Regen, Deggendorf und Freyung-Grafenau ausgebildet. Die nunmehr geschulten Multiplikatoren werden ihr Wissen in den jeweiligen Schulen an Schüler weitergeben, die dann mit jüngeren Schülern arbeiten. Ziel des Projektes ist, dass Gleichaltrige ihren Mitschülern Wissen vermitteln.

Das Projekt Net-Piloten möchte dazu beitragen, die Generation Digital Natives für einen selbstverantwortlichen Umgang mit Smartphones, Tablets und Konsolen zu sensibilisieren und ihnen ein medienkompetentes Aufwachsen in den digitalen Welten zu ermöglichen. Die Schulung wurde von Waltraud Kraus, Landratsamt Deggendorf, und Matthias Wagner, Landratsamt Regen, durchgeführt.


0 Kommentare