25.10.2018, 11:24 Uhr

Einblicke in Unternehmen Azubi-Busse unterwegs zwischen Osterhofen und Plattling

(Foto: lra DEG)(Foto: lra DEG)

Am 30. Oktober haben Schüler die Möglichkeit, die besten Ausbildungsbetriebe aus der Region zu erkunden.

LANDKREIS Das Regionalmanagement Deggendorf organisiert gemeinsam mit dem Arbeitskreis SchuleWirtschaft und der Agentur für Arbeit Deggendorf zwei Busse, die jeweils drei Betriebe ansteuern. So können die Jugendlichen innerhalb kürzester Zeit tiefe Einblicke in die regionalen Unternehmen sammeln und Kontakte zu den Personalverantwortlichen möglicher Ausbildungsbetriebe knüpfen. Bei vielen Firmen kann man spielerisch eigene Fähigkeiten und Geschicklichkeit testen, um ein Gefühl für die Arbeit der Firmen zu gewinnen.

Los geht’s bei beiden Touren um 8.45 Uhr. Zurück zum Ausgangspunkt gelangen die Teilnehmer bis spätestens 13.45 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitfahren können gerne auch Eltern oder auch Großeltern der Jugendlichen.

Die Tour 1 startet in Plattling (Bahnhof) und läuft über Langenisarhofen (Zustieg um 9 Uhr) nach Osterhofen (Zustieg am Stadtplatz um 9.15 Uhr). Dort werden das Leistungszentrum Orthopädie und das Senioren- und Pflegeheim des BRK besichtigt. Zum Abschluss geht’s noch ins Donau-Gewerbegebiet zum Bauzentrum Zillinger, der seine Ausbildungsmöglichkeiten präsentiert. Bei Tour 1 werden viele Ausbildungsberufe, insbesondere auch Pflegeberufe vorgestellt. Hinzu kommen Schuhmacher, Orthopädietechniker, Fachkräfte für Lagerlogistik, Einzelhandels- und Großhandelskaufmänner/-frauen oder auch für Büromanagement.

Tour 2 startet in umgekehrter Richtung von Osterhofen (8.45 Uhr am Stadtplatz) über Langenisarhofen (Zustieg um 9 Uhr) nach Plattling (Hauptbahnhof um 9.15 Uhr). Dann geht’s über eine kleine Runde durch das Industriegebiet zu Zweirad Würdinger. Die zweite Firma, die besichtigt wird, ist EvoBus bevor es dann abschließend zu Hefele geht. Bei Tour 2 können insbesondere technisch interessierte Jugendliche Einblicke in mögliche Ausbildungsberufe und –firmen erlangen: egal ob Zweiradmechaniker, Mechatroniker, Lackierer, Kaufleute im E-Commerce oder auch Fachkräfte für Lagerlogistik und Informatikkaufleute.

Anmeldungen sind noch möglich, etwa Online auf der Seite des Landkreises (www.landkreis-deggendorf.de).


0 Kommentare