13.07.2018, 13:30 Uhr

Erfolgreichste Mannschaft RoKo-Bogenschützen räumten ab

Schulleiter OStD Heinz-Peter Meidinger (l.) und Betreuer OStR Oliver Haidn (r.) sind stolz auf die jungen Bogenschützen. (Foto: RoKo/Weinberger)Schulleiter OStD Heinz-Peter Meidinger (l.) und Betreuer OStR Oliver Haidn (r.) sind stolz auf die jungen Bogenschützen. (Foto: RoKo/Weinberger)

Die Bogenschützen Feucht waren wiederholt Ausrichter der Bayerischen Schulmeisterschaften im Bogenschießen. Mit drei Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille war das Robert-Koch-Gymnasium unter 29 teilnehmenden Schulen die erfolgreichste Mannschaft.

DEGGENDORF Mit sechs Sportlern und zwei Betreuern reiste die Schulmannschaft des Robert-Koch-Gymnasiums Deggendorf zur Bayerischen Schulmeisterschaft nach Feucht/Nürnberg an. Die Wettbewerbe wurden unter der Leitung von Ludger Wehr von den Bogenschützen Feucht unter der Schirmherrschaft des 2. Landesschützenmeisters Jürgen Sostmeier bei optimalen Witterungsbedingungen ausgerichtet und waren hervorragend organisiert. 29 Schulen ermittelten in unterschiedlichen Klassen sowohl im Einzel, als auch in der Mannschaft, auf einer Distanz von 18 Metern die neuen Bayerischen Schulmeister.

Den jungen Sportlern des Robert-Koch-Gymnasiums gelang an diesem Tag beinahe alles: So setze sich in der Schülerklasse B Einsteiger bereits zu Wettkampfbeginn Florian Pompl an die Spitze und verteidigte diese vor seinem Mannschaftskameraden Ben Hankofer bis zum Schluss. Ergänzt wurde die Mannschaft durch eine solide Leistung von Max Becker, so dass in der Mannschaftswertung zudem ein guter vierter Platz erreicht wurde.

Der Natternberger Vereinsschütze Jonas Mieth siegte in der Schülerklasse A Leistung mit sechs Ringen Vorsprung und überzeugte dabei durch gleichmäßiges Schießen in beiden Durchgängen. Mit einer fulminanten Leistungssteigerung auf 283 Ringe erkämpfte sich seine Vereinskameradin Mia Edmeier in der Schülerklasse B Leistung die Silbermedaille. Daniel Deininger, ebenso vom TSV Natternberg, komplettierte mit seinem 3. Platz in der Jugendklasse Leistung die geschlossene Mannschaftsleistung, so dass ein ungefährdeter Sieg vor dem Gymnasium Raubling und der Realschule Pfaffenhofen erreicht wurde.

Der Leiter des Wahlkurses Bogenschießen am Robert-Koch-Gymnasium, Bundestrainer Oliver Haidn, zeigte sich ebenso beeindruckt, wie die Q 11 Schülerin Anna Reger, die die Schulmannschaft nach Feucht begleitete, um den bayerischen Schulen das Projekt „RoKo-X-Games“ vorzustellen. Dabei organisiert das P-Seminar Sport im Januar 2019 einen Mannschaftswettbewerb im Bogenschießen am Robert-Koch-Gymnasium.


0 Kommentare