06.06.2018, 09:59 Uhr

100. Geburtstag Ab in Burg und Schloss für lau

Auch Nürnberg (Foto Altstadt) steht im Programm. Die Kaiserburg kann am 21. Juli besucht werden. (Foto: Hannes Lehner)Auch Nürnberg (Foto Altstadt) steht im Programm. Die Kaiserburg kann am 21. Juli besucht werden. (Foto: Hannes Lehner)

Am 8. Juni ganztags freier Eintritt in die Burg und kostenlose Führungen.

BAYERN Bayerns Schlösser, Burgen und Residenzen sind weltberühmt und Werbeträger für unsere Heimat Bayern. Millionen Gäste besuchen jährlich Bayerns Wahrzeichen. Sie bekommen so lebendige Einblicke in die traditionsreiche Geschichte unserer Heimat. Ständig wechselnde Attraktionen und Neuerungen sorgen für besondere Beliebtheit.

In diesem Jahr feiert die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ihren 100. Geburtstag. Aus Anlass des Jubiläumsjahres werden besondere Veranstaltungstage für Besucher bei freiem Eintritt durchgeführt. Weitere Veranstaltungsorte sind: Schloss Seehof (22. Juni), Residenz München (29. Juni), Residenz Würzburg (13. Juli) und Kaiserburg Nürnberg (21. Juli).

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker wird den Tag der offenen Tür zum Jubiläumsjahr 2018 der Bayerischen Schlösserverwaltung in der Burg Trausnitz in Landshut am Freitag, 8. Juni, um 14 Uhr im St. Georgs-Rittersaal der Burg Trausnitz in Landshut eröffnen.

Die Besucher erhalten während des gesamten Tages freien Eintritt in die Burg Trausnitz. Von 14 bis 22 Uhr werden ein buntes Veranstaltungsprogramm und kostenlose Themenführungen und Führungen für Kinder angeboten. Der historische Weinkeller der Burg wird für die Besucher geöffnet. Die Besucher erwarten ferner Sagenführungen für Kinder, fürstliche Musik im Burghof sowie Einblicke ins mittelalterliche Lagerleben mit den „Wittelsbacher Turmpfeiffern“. Um 20.30 Uhr wartet als besonderes Highlight ein Konzert von „Il Canzoniere“ im Weißen Saal sowie um 21.30 Uhr eine Feuershow auf der Wiese vor der Hauptburg.


0 Kommentare