08.03.2018, 15:42 Uhr

Urkunde Zweite Amtszeit von THD-Präsident Peter Sperber

(Foto: THD)(Foto: THD)

Staatssekretär Bernd Sibler händigte Prof. Peter Sperber Urkunde für weitere Amtszeit als Präsident der TH Deggendorf aus.

DEGGENDORF Für Prof. Dr. Peter Sperber beginnt in den nächsten Tagen seine neue Amtszeit als Präsident der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Im Dezember 2017 war er einstimmig von den Vertretern des Hochschulrats wiedergewählt worden. Zum 15. März folgte die Bestellung durch das Bayerische Wissenschaftsministerium.

Von einer „rasanten und überaus erfolgreichen Entwicklung“ der Technischen Hochschule (TH) Deggendorf sprach Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler, als er am Donnerstag, 8. März, dem amtierenden Präsidenten Prof. Dr. Peter Sperber in Deggendorf die Ernennungsurkunde für eine weitere Amtszeit übergab. Sibler würdigte die Verdienste des Präsidenten um die Hochschule und gratulierte: „Der Erfolg der Hochschule in den vergangenen Jahren ist vor allem der Erfolg von Professor Peter Sperber, der sich unermüdlich für ihren Ausbau und ihre Weiterentwicklung eingesetzt hat. Gerade bei der engen Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft hat die Hochschule eine Vorreiterrolle inne: Insbesondere deren derzeit sechs Technologietransferzentren verleihen der TH bayernweit ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal! Ich bin mir sicher, dass von Peter Sperber auch in den kommenden sechs Jahren vielfältige Impulse nicht nur für die Hochschule und die Region, sondern auch für den Wissenschaftsstandort Bayern ausgehen werden.“

Prof. Dr. Peter Sperber leitet die Hochschule seit März 2012. In seine erste Amtszeit fallen u.a. die Verleihung des Titels „Technische Hochschule“ sowie die Gründung des European Campus Rottal-Inn in Pfarrkirchen. Am 15. März beginnt in Folge seiner einstimmigen Wiederwahl durch den Hochschulrat die zweite Amtszeit mit einer Dauer von sechs Jahren. Dem Präsidenten ist es ein Anliegen, den guten Ruf, den die Hochschule genießt, zu festigen und das Wachstum weiter voranzutreiben.

Die TH Deggendorf wurde 1994 gegründet. Seitdem ist die Studierendenzahl stetig auf über 6.400 Studierende gestiegen. Aufgrund ihres ausgeprägten technischen Profils führt sie seit dem Wintersemester 2013/2014 den Titel „Technische Hochschule“. An insgesamt sechs Standorten hat sie Technologietransferzentren eingerichtet, die den Technologietransfer zwischen Hochschule und regionaler Wirtschaft fördern sollen.


0 Kommentare