Studentenprojekt An der Hochschule krabbelt ein RoboBug

Von pm/THD, 09.02.2018, 12:28 Uhr
Seit Dezember 2017 arbeiten die THD Studenten-Teams an ihren Roboter-Insekten. (Foto: THD)

Conrad Electronic und THD Deggendorf arbeiten an der Zukunft der Robotik.

DEGGENDORF Conrad Electronic und die Technische Hochschule Deggendorf (THD) haben am 14. Februar in das Glashaus der THD eingeladen, um dort die Zukunft der Roboter-Technologie zu bewundern.

Schon vergangenen Herbst startete das Projekt „RoboBug Student Challenge“ zwischen der Hochschule und Conrad Electronic mit dem Ziel, die Roboter Technologie für die Studierenden erlebbar zu machen.

Fünf Teams mit jeweils zwei bis fünf Studierenden hatten die Aufgabe, die Funktionen des Insekten-ähnlichen Hexapod Roboters zu erweitern und ihn insgesamt „smarter“ zu machen.

Das Gewinnerteam, das am 14. Februar an der THD gekürt wird, kann sich über eine Präsentation seines Roboters auf der internationalen Messe Embedded World 2018 in Nürnberg am Conrad Stand (Halle 3, Stand 145) am Mittwoch, 28. Februar, um 15 Uhr, als Preis freuen.

Zudem erhält jeder Studierende aus dem Gewinnerteam einen renkforce 100 3D-Drucker von Conrad Electronic.

Mit dieser Hochschul-Initiative präsentiert sich Conrad als Education Partner im Bereich neue Technologien. Die Zusammenarbeit mit der THD basiert auf einer Initiative des Conrad Technologie Centrums (CTC), der Entwicklungsabteilung von Conrad, die auf diesem Weg junge Erfinder auf direktem Wege ansprechen möchte.

Herzstück des Ganzen ist das C-Control Hexapod Roboter-Board, mit dem der Bau eines eigenen Hexapod-Roboters auf Basis verschiedener Microcontrollerboards, wie etwa Arduino, Raspberry Pi oder NodeMCU überhaupt erst ermöglicht wird.

Seit Dezember 2017 arbeiten die THD Studenten-Teams daran, ihre RoboBugs so zu programmieren, dass sie Sprachkommandos folgen, auf Musik reagieren, und ihre Umwelt mithilfe von Sensoren wahrnehmen, um so zum Beispiel Hindernissen selbstständig ausweichen können.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »