28.11.2017, 11:23 Uhr

Aktion Technikhaus-Kinder löten mit Lebenshilfe-Bewohnern


In den Werkräumen der Lebenshilfe Deggendorf fand eine ganz besondere Aktion statt. Die Lötexperten aus dem Technikhaus Deggendorf, das vom Verein „TfK-Technik für Kinder e.V.“ betrieben wird, durften ihr Wissen weitergeben und löteten mit den Bewohnern der Lebenshilfe Deggendorf an blinkenden LED-Taschenlampen.

DEGGENDORF Die Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht und 14 Jahren fingen zunächst mit Lötübungen an. Hier konnten die Bewohner der Lebenshilfe erst einmal testen, wie es sich anfühlt, einen Lötkolben in der Hand zu halten. Danach wurde auch schon mit dem Löten der eigenen Taschenlampe begonnen. Nach und nach wurde die Taschenlampe von jedem Bewohner fertig gestellt und in Betrieb genommen. Die Technikhaus Kinder halfen hierbei den Bewohnern und beantworteten alle Fragen!

Der Verein TfK realisiert seit 2010 Projekte, die Kindern und Jugendlichen ermöglichen, in die Welt der Technik hineinzutauchen. Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzutreten und junge Menschen frühzeitig für die Technik zu begeistern. Viele wissen nicht, das die Entscheidung sich für einen Technikberuf zu entscheiden bei 80 Prozent bereits in der Kindheit begründet ist. Deswegen sollte frühzeitig angesetzt werden. An den spannenden Aktionen des Vereins nahmen bis jetzt schon über 30.000 Kinder teil.

Weitere Informationen zum Verein „TfK-Technik für Kinder e.V.“ gibt es auf der Homepage unter www.tfk-ev.de.


0 Kommentare