26.01.2018, 10:30 Uhr

So spannend kann Strom sein Zwieseler Grundschüler sind nun Energie-Detektive

Interessierte Schüler beim Bestimmen des Stromverbrauchs verschiedener Geräte. (Foto: AELF Regen)Interessierte Schüler beim Bestimmen des Stromverbrauchs verschiedener Geräte. (Foto: AELF Regen)

Durch eine Initiative von LandSchafftEnergie, dem Beraternetzwerk für die Energiewende in Bayern, konnten die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der Grundschule Zwiesel zu geprüften Energie-Detektiven ausgebildet werden. LandSchafftEnergie ist ein Projekt, welches von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ins Leben gerufen wurde.

ZWIESEL Zusammen mit Energieberaterin Julia Michl vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regen tauchten die Kinder tief in das Thema Energie ein. Für die Drittklässler drehte sich alles um die Erzeugung von Strom aus fossilen und erneuerbaren Energien. Den Kindern wurde schnell bewusst, dass endliche Energiequellen wie Erdöl, Kohle und Erdgas Nachteile für die Menschen und die Umwelt mit sich bringen und sie lernten die ganze Palette der erneuerbaren Energien kennen, die von der Sonnen-, Wind- und Wasserenergie über die Erdwärme bis hin zur Biomasse reicht. Die Kinder durften aus einer Plastikflasche, Biomüll und einem Luftballon eigene kleine Biogasanlagen bauen, um in den nächsten Tagen zu beobachten, ob sich der Luftballon mit „Biogas“ füllt.

Die Viertklässler lernten, wie der Treibhauseffekt funktioniert und welche Folgen der Klimawandel haben kann. Die Schüler sammelten Ideen, wie sie durch den richtigen Umgang mit Energie der Erderwärmung entgegenwirken können. Im Anschluss wurden verschiedene Geräte mit dem Strommessgerät auf ihren Stromverbrauch hin überprüft. Die Kinder absolvierten zum Schluss einen kurzen Test und erhielten ein Diplom, welches sie als zertifizierte Energiedetektive ausweist.

Durch das Projekt wird ein Bewusstsein für unseren Planeten Erde mit seinen begrenzten Ressourcen geschaffen. Zusammenhänge wie hohe CO2-Emissionen durch den Einsatz fossiler Brennstoffe, Erderwärmung als Folge des Treibhauseffektes, Klimawandel sowie der Ausstieg aus der Kernenergie durch erneuerbare Energien sollen erkannt werden. Die Kinder werden zu bewusstem Konsum und sparsamem Ge- und Verbrauch von Energie sensibilisiert. Sie lernen Energieeinsparmöglichkeiten im Alltag kennen und anwenden.


0 Kommentare