05.02.2020, 08:22 Uhr

Premiere Burghauser Studien- und Hochschulmesse im Bürgerhaus

Schulleiter Dr. Ulrich Kanz und Manuel Stadler (Koordinator der Beruflichen Orientierung) freuen sich über die gute Beteiligung der Unis, FHs und anderer Einrichtungen an der Studienmesse. F: Parchatka  (Foto: Lev Dolgachov/123rf.com)Schulleiter Dr. Ulrich Kanz und Manuel Stadler (Koordinator der Beruflichen Orientierung) freuen sich über die gute Beteiligung der Unis, FHs und anderer Einrichtungen an der Studienmesse. F: Parchatka (Foto: Lev Dolgachov/123rf.com)

32 Universitäten, Hochschulen und Anbieter dualer Studiengänge haben ihre Teilnahme

BURGHAUSEN. Manche Dinge machen so viel Sinn, dass man sich fragt, warum es sie nicht schon eher gab: Am Montag, 10. Februar, findet von 13.30 bis 16 Uhr die erste Burghauser Studien- und Hochschulmesse statt. Veranstalter ist das Burghauser Aventinus-Gymnasium und die Organisation hat Manuel Stadler übernommen, der am AVG Koordinator der beruflichen Orientierung ist: „Der beruflichen Orientierung kommt ein immer höherer Stellenwert zu, und wir als Schule wollen unsere SchülerInnen bei der Wahl der Studiengänge unterstützen.“ Wenn man eine genauere Vorstellung davon hat, was ein Studiengang beinhaltet und wie der Studienalltag an den verschiedenen Einrichtungen aussieht, so Stadler, lassen sich Studienabbrüche eher vermeiden.

„Für die SchülerInnen war es bisher nötig, die potenziellen Studienorte zu besuchen, um sich vor Ort zu informieren, was einen hohen Aufwand und häufige Fehlzeiten verursachte, da die Hochschultage meist nicht an den Wochenenden stattfinden“, so Manuel Stadler.

Ihm ist es gelungen, 33 Teilnehmer für die Messe im Bürgerhaus zu gewinnen: „Mit dabei sind Unis, FHs und Anbieter von dualen Studiengängen aus Bayern, Baden-Württemberg und Österreich, die im Bürgerhaus mit ihren Ständen vertreten sind und über ihre jeweiligen Studienangebote informieren. Zudem gibt es acht Vorträge von Institutionen, die von den Gymnasiasten vorab ausgewählt wurden.“

Besucht werden kann die Messe von allen, die ein Studium anstreben, also auch von Realschülern, Schülern von BOS/FOS oder auch Berufstätigen, die sich zu einem Studium entschließen möchten. Der Eintritt ist frei.

Die beiden Burghauser Gymnasium kooperieren bei dieser Art der beruflichen Orientierung. Das Aventinus-Gymnasium übernimmt die Organisation der Studien- und Hochschulmesse und das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium veranstaltet im nächsten Jahr eine Berufsmesse, wobei die beiden Veranstaltungen künftig im jährlichen Wechsel stattfinden werden.

Unterstützt wird die Messe von der Stadt Burghausen, die das Bürgerhaus und dessen technischen Support kostenlos zur Verfügung stellt.

Schulleiter Dr. Ullrich Kanz betont: „Wir nehmen die Verantwortung bei der Studien- und Berufswahl unserer SchülerInnen wahr und es ist erfreulich, wie viele Einrichtungen ihre Teilnahme an unserer ersten Studien- und Hochschulmesse zugesagt haben.“ So könne ein umfassendes Bild verschiedener Studiengänge vermittelt werden. Besonders die Kooperation mit dem Kurfürst-Maximilian-Gymnasium und die engagierte Organisation durch Manuel Stadler lobte der Schulleiter.


0 Kommentare