08.11.2019, 15:41 Uhr

Workshop „Pressearbeit für Ehrenamtliche und Vereine“ in Burghausen

Andrea Obele (vorne 2.v.r.) gab Tipps in Sachen Pressearbeit. (Foto: Landratsamt)Andrea Obele (vorne 2.v.r.) gab Tipps in Sachen Pressearbeit. (Foto: Landratsamt)

Das Thema „Soziale Medien“ wird in einem gesonderten Workshop aufgegriffen

LANDKREIS. Vor kurzem bot die Bürgerinsel Burghausen e.V. in Kooperation mit der Fachstelle Ehrenamt des Landratsamtes Altötting einen Workshop zum Thema Pressearbeit für Vereine und Ehrenamtliche an.

Die langjährige Wochenblatt-Redakteurin Andrea Obele vermittelte die Grundlagen der Pressearbeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den verschiedensten Vereinen bekamen zudem Tipps zum Schreibstil und erhielten einen Einblick in die alltägliche Arbeit eines Redakteurs.

Die Referentin betonte dabei, wie wichtig es sei, eine Geschichte zu spinnen und Emotionen zu vermitteln. Anstatt einer bloßen Aufzählung des Ablaufs einer Jahreshauptversammlung sollten beispielsweise besser extreme Erfolge herausgestellt sowie Besonderheiten und Ungewöhnliches erzählt werden.

Darüber hinaus interessierten sich die Vereinsvertreter für das Thema „Soziale Medien“, welches in einem gesonderten Workshop noch aufgegriffen werden soll.

Stephan Zeller vom Landratsamt Altötting betonte: „Wir können uns gut vorstellen, weitere Vorträge für Verein und Ehrenamtliche zu organisieren. Wer Vorschläge oder Anregungen hat, kann sich gerne ans Landratsamt unter Tel. 08671/ 502 249 wenden.“


0 Kommentare