28.07.2019, 11:16 Uhr

Gemeinsamkeit erleben Adoptivkinder klettern in der Kletterhalle

(Foto: Landratsamt Mühldorf)(Foto: Landratsamt Mühldorf)

Ich fühle mich cool, dass ich ganz hinauf gekommen bin

LANDKREIS. „Der Bizeps brennt“ und „ich fühle mich glücklich“ waren neben „ich fühle mich cool, weil ich so weit rauf geklettert bin“ einige Antworten der Kinder und Jugendlichen nach dem gemeinsamen Klettern in der Kletterhalle in Stephanskirchen. Anlass hierfür war das erlebnispädagogische Angebot „Gemeinsames Klettern für Adoptivkinder“, das bereits zum dritten Mal von der Gemeinsamen Adoptionsvermittlungsstelle der Landkreise Mühldorf a. Inn, Altötting, Berchtesgadener Land, Ebersberg, Traunstein, Rosenheim und der Stadt Rosenheim organisiert und durchgeführt wurde. Die Adoptivkinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren wurden von drei ausgebildeten Trainer/innen der Kletterhalle betreut und unterstützt. Jeder kletterte so hoch, wie er oder sie es sich zutraute oder wollte. „Für Adoptivkinder und ihre Familien ist der Kontakt untereinander wichtig, um zu sehen und zu erleben, dass sie nicht alleine sind“, so Kerstin Jäger vom Amt für Jugend und Familie Mühldorf a. Inn.

Für Fragen zum Thema Adoption steht Kerstin Jäger unter der Telefonnummer 08631/699772 zur Verfügung.


0 Kommentare