19.12.2018, 09:41 Uhr

Büchlein soll den Forscherdrang wecken Forschertagebuch für Burghauser Drittklässler

Künstler Jörg Drühl (l.) und Stadtrat und Schulreferent Norbert Englisch (r.) übergaben die ersten Exemplare der Forschungstagebücher an Marlene (v.l.), Greta, Lukas und Maxi von der Hans-Stethaimer-Volksschule. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)Künstler Jörg Drühl (l.) und Stadtrat und Schulreferent Norbert Englisch (r.) übergaben die ersten Exemplare der Forschungstagebücher an Marlene (v.l.), Greta, Lukas und Maxi von der Hans-Stethaimer-Volksschule. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)

Tauernschecke Daisy und Waldrapp Jazu sind die Hauptfiguren des neuen Buches

BURGHAUSEN. Tauernschecke Daisy und Waldrapp Jazu, die beiden Hauptfiguren des nagelneuen Forschertagebuchs, entführen gerade alle Drittklässler der Burghauser Schulen auf eine spannende Entdeckungsreise rund um den Wöhrsee. Die Idee dazu stammt vom Burghauser Stadtrat Gunter Strebel. Kurze, informative Texte von Michael Schroll, kleine Aufgaben sowie lustige Episoden regen die Schüler dazu an, das Naturschutzgebiet zu erforschen, Fotos zu machen, zu zeichnen und zu sammeln. Künstler Jörg Drühl hat viel Zeit und Energie darauf verwendet, das Tagebuch kunstvoll mit bunten Fantasiefiguren zu füllen, die die Kinder spielerisch durch die Aufgaben führen. Bei der Vorstellung des neuen Büchleins, das von den Drittklässlern mit Begeisterung in Empfang genommen wurde, regte Drühl die Schüler dazu an, selbst den Stift in die Hand zu nehmen und gab Tipps, wie man am besten zeichnet. Bis Ende des Schuljahres läuft das aktuelle Forschertagebuch, dann werden die Gewinner gekürt, denn im Büchlein gibt es auch einen Wettbewerb, der mit vielen Gewinnen zum Ausfüllen anregt.


0 Kommentare