25.10.2018, 13:28 Uhr

Die Burgen Burghausen und Trausnitz Blicken Sie hinter die Kulissen

Auch die Burghauser Burg lässt hinter ihre Kulissen blicken. (Foto: Wochenblatt AÖ)Auch die Burghauser Burg lässt hinter ihre Kulissen blicken. (Foto: Wochenblatt AÖ)

Sonderprogramm zum 100-jährigen Jubiläum der Bayerischen Schlösserverwaltung vom 7. bis 20. November

BURGHAUSEN. Die Bayerische Schlösserverwaltung feiert ihr 100-jähriges Bestehen mit einem besonderen Festprogramm. Vom 7. bis 20. November werden den Besuchern Blicke hinter die Kulissen, Park- und Themenführungen mit Experten, Vorträge sowie spannende Aktionen für Kinder geboten.

Dabei stehen nicht die Gebäude als Sehenswürdigkeiten im Vordergrund, sondern die Menschen, die diese besonderen historischen Orte ausmachen oder mit ihrem Wissen und ihrer Lebens- und Arbeitserfahrung dafür sorgen, dass die 45 großen Schlösser, Burgen, Residenzen sowie die 27 Gartendenkmäler verwaltet, in ihrem Bestand erhalten und vermittelt werden. Die Mitarbeiter – Gärtner, Kastellane, Museumsreferenten, Bauingenieure, Restauratoren und Verwaltungsangestellte bis hin zum Präsidenten – stellen an diesen 14 Tagen Aspekte ihrer Arbeit vor. Nutzen Sie die einmalige Chance, Orte kennenzulernen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Der Eintritt zu den meisten Jubiläums-Veranstaltungen ist frei, allerdings gibt es oft beschränkte Teilnehmerplätze.

Der Beginn und das Ende dieses Sonderprogramms beziehen sich auf die zwei wichtigen Gründungsdaten vor 100 Jahren: Am 20. November jährt sich zum 100. Mal die Gründung der Bayerischen Schlösserverwaltung und des gerade erst am 7. November 1918 ausgerufenen Freistaates Bayern. Alle Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.schloesser.bayern.de.

Das Jubiläums-Programm in Landshut und Burghausen

Donnerstag, 8. November, 14.30 und 16 Uhr

Treffpunkt: Burghof Burg Trausnitz

Foto- und Planausstellung mit Themenführung auf der Burg Trausnitz

Baureferent Christoph Straßer, Museumsreferentin Dr. Brigitte Langer, Kathy Dörr (Bauamt) und Walter Rappelt (Vorstand der BV Landshut)

100 Jahre Burg Trausnitz im Spiegel der Fotografie

Anhand historischer Bilder aus einem Jahrhundert werden bauliche Maßnahmen auf der Burg Trausnitz nachempfunden und das komplexe Zusammenspiel von Bauabteilung, Staatlichem Bauamt, örtlicher Verwaltung und externen Planern verdeutlicht. Zum Ende der Führung kann eine Teil-Gruppe (max. 25 Personen) einen Blick hinter die Kulissen anlässlich der Restaurierung und Neupräsentation der Tapisserien der bedeutenden Otto-von-Wittelsbach-Folge werfen, die andere Teil-Gruppe kann sich ein Bild der Musterrestaurierung von zwei Stuckskulpturen der Ostempore in der St. Georgskapelle der Burg Trausnitz machen.

Dauer: circa 90 Minuten; maximal 50 Teilnehmer

Anmeldung erbeten: Telefon 0871 92411-15

Hinweis: Nur für Erwachsene geeignet

Donnerstag, 15. November, 10 Uhr

Treffpunkt: Curaparkplatz

Rundgang über das Gelände der Burg Burghausen

Haustechniker Heinz Jäger und Hans Auer, Mitarbeiter der Gartenabteilung

Vom Fächerbesen bis zum Wegebaugerät –

Aus der Arbeitswelt der Haustechniker

Unsere Mitarbeiter geben Einblick in die vielfältigen Arbeiten, die auf der längsten Burg der Welt zu verrichten sind.

Dauer: circa 60 Minuten; maximal 50 Teilnehmer

Anmeldung erbeten: Telefon 08677 4659

Hinweis: Festes Schuhwerk erforderlich

Freitag, 16. November, 14 Uhr

Treffpunkt: Besucherservicezentrum Burg Burghausen

Themenführung auf der Burg Burghausen

Museumsreferent Dr. Sebastian Karnatz

Das Staatliche Burgmuseum – heute und morgen

Das Staatliche Burgmuseum beherbergt herausragende Kunstwerke aus dem süddeutschen Raum: vorwiegend spätmittelalterliche Möbel im 1. Obergeschoss, Tafelmalerei des 15. Jahrhunderts im 2. Obergeschoss, und im 3. Obergeschoss die Schlachtendarstellungen Hans Werls. 2019 soll die Präsentation der Bayerischen Schlösserverwaltung leicht verändert werden, um den Besuchern einen noch besseren Einblick in die hier gezeigten Sammlungen bieten zu können. Der zuständige Museumsreferent wird Ihnen aus diesem Anlass einen Einblick in seine Arbeit geben.

Dauer: circa 90 Minuten; maximal 25 Teilnehmer

Anmeldung erbeten: Telefon 08677 4659

Hinweis: Nur für Erwachsene geeignet

Samstag, 17. November, 19 Uhr

Treffpunkt: Besucherservicezentrum Burg Burghausen

Themenführung auf der Burg Burghausen

Kastellan Armin Bathen

Was macht eigentlich ein Kastellan?

Unser Mitarbeiter erzählt von den vielfältigen Herausforderungen der täglichen Arbeit.

Dauer: circa 60 Minuten; maximal 25 Teilnehmer

Anmeldung erbeten: Telefon 08677 4659

Hinweis: Nur für Erwachsene geeignet

Sonntag, 18. November, 14 Uhr

Treffpunkt: Besucherservicezentrum Burg Burghausen

Rundgang über das Gelände der Burg Burghausen

Burgverwalter Heinz Donner

Was macht eigentlich ein Burgverwalter?

Dauer: circa 90 Minuten; maximal 50 Teilnehmer

Anmeldung erbeten: Telefon 08677 4659

Hinweis: Festes Schuhwerk erforderlich

Dienstag, 20. November, 14.30-17.30 Uhr

Treffpunkt: Foyer der Stadtresidenz Landshut

Planausstellung mit Informationen in der Stadtresidenz Landshut

Kathy Dörr (Bauamt), Walter Rappelt (Vorstand der BV Landshut) und Wilhelm Zett (Eck-Fehmi-Zett Architekten BDA)

Achtung Baustelle – Die Generalsanierung der Stadtresidenz Landshut

Die Veranstaltung informiert über die Herausforderungen der anstehenden großen Baumaßnahme.

Offene Veranstaltung; maximal 50 Teilnehmer

Hinweis: Nur für Erwachsene geeignet

Die Bayerische Schlösserverwaltung

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditionsreichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. Als Hofverwaltung der Kurfürsten und der Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenkmälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland. Dazu kommt noch ein ganz besonderes geschichtliches Erbe: die vielen prachtvollen Hofgärten, Schlossparks, Gartenanlagen und Seen. Die einzigartigen Ensembles europäischer Architektur gepaart mit reichhaltiger künstlerischer Ausstattung ziehen jährlich über fünf Millionen Besucher aus aller Welt an.


0 Kommentare