27.06.2018, 13:16 Uhr

Kleine Geschenke vom Landrat Einser-Abiturienten vom Landkreis ausgezeichnet

(Foto: Landratsamt Altötting)(Foto: Landratsamt Altötting)

Landrat Erwin Schneider: „Sie werden sich irgendwann nach der Ruhe und Unbekümmertheit der Schulzeit zurücksehnen“

LANDKREIS. Der Landkreis Altötting hat seine besten Abiturienten zu einer Ehrung in das Landratsamt gebeten.

Landrat Erwin Schneider stellte bei seinen Glückwünschen fest: „Sie haben nach nun fast 12 Jahren die Schule gemeistert - in Ihrem Fall sogar mit hervorragenden Leistungen. Sie haben Ihr Talent und Ihre Begabung in den verschiedenen schulischen Bereichen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der Lohn für Ihr diszipliniertes, engagiertes und fleißiges Arbeiten und Lernen ist die Allgemeine Hochschulreife, ein Abschluss, der Ihnen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellt. Für viele von Ihnen beginnt nun ein ganz neuer Lebensabschnitt. Glauben Sie mir, es wird, neben all den schönen, erfolgreichen und sonnigen Zeiten, auch Sturmphasen geben, in denen Sie sich nach der Ruhe und Unbekümmertheit der Schulzeit zurücksehnen. Lassen Sie sich davon dennoch nicht unterkriegen. Negative Erfahrungen können das Profil auch schärfen.“ Zusammen mit einem Buchgeschenk überreichte Landrat Schneider jedem Abiturienten auch ein Geldgeschenk.

Das Foto zeigt die erfolgreichen Abiturienten zusammen mit Schulleiter und Landrat Schneider (ab 3.v.l.): Felix Oberbauer aus Neuötting, Tamina Hantschmann aus Neuötting, Celina Bräutigam aus Burghausen und Alexander Gröer Gassiot jeweils mit einem Notendurchschnitt von 1,0.

Nicht anwesend waren: Jakob Möller aus Haiming mit einem Notendurchschnitt von 1,0 und Simon Anglhuber aus Töging a. Inn mit einem Notendurchschnitt von 1,4.


0 Kommentare