25.10.2017, 15:33 Uhr

Für Burghausen-Kenner und -Entdecker Burghauser Bilderrätsel


Die Entstehung der Burghauser Neustadt steht im Mittelpunkt des diesjährigen Burghauser Bilderrätsels

BURGHAUSEN Auch in diesem Jahr bietet das Haus der Fotografie allen Burghausen-Kennern und Burghausen-Entdeckern die Möglichkeit, ihr heimatkundliches Wissen unter Beweis zu stellen.

Beim diesjährigen Bilderrätsel im Bürgerhaus werden 20 Aufnahmen gezeigt, die in einem Querschnitt die städtebauliche Entwicklung in der Neustadt aufzeigen.

Aus der reichen Sammlung des eigenen Fotoarchivs wurde wieder eine kleine Auswahl an historischem Bildmaterial ausgewählt.

Mit dem Jahr 1914 begann in Burghausen nicht nur ein neues Kapitel der Stadtgeschichte, sondern auch die Geschichte der Neustadt.

1914 gründete der aus Heidelberg stammende Dr. Alexander Wacker die Dr. Alexander-Wacker-Gesellschaft für elektrochemische Industrie KG zur Herstellung von Aceton. Arbeitskräfte zogen nach Burghausen, Handwerks- und Einzelhandelbetriebe siedelten sich an – die Neustadt entwickelte sich rasant. Mit dem Zuzug von Arbeitskräften wurde die Frage nach Wohnraum akut. Neben der bürgerlich geprägten Altstadt war nun die von Industriearbeitern bewohnte Neustadt entstanden.

Durch die Gründung einer gemeinnützigen Baugesellschaft entstanden die ersten Werkssiedlungen mit Mehrfamilienhäusern sowie Ein- und Zweifamilienhäusern an der Wacker-Straße, Johannes-Hess-Straße, Max-Eyth-Straße, Wöhler-, Liebig- und Hittorfstraße.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich auch die nötige Infrastruktur durch den Bau der ersten „Notkirche“, Gründung eines Sportvereins, der ersten Turnhalle, und dem Bau des Wacker-Freibades.

Auch Geschäftsleute der Altstadt zog es nach den verheerenden Hochwassern 1954 und 1959 in die Neustadt. Sie errichteten an der Marktler- und Robert-Koch-Straße die ersten Wohn- und Geschäftsbauten.

Die auszufüllenden Fragebögen liegen im Bürgerhaus vor der Fotowand bereit. Es winken wieder 20 attraktive Barpreise, Sachpreise und Gutscheine, die von den Burghauser Einrichtungen, sowie der Stadt Burghausen gesponsert wurden.

Bis einschließlich 24. November werden die Bilder im Bürgerhaus präsentiert. Abschließend findet die Verlosung statt, deren glückliche Gewinner telefonisch benachrichtigt werden.


0 Kommentare