Beeinträchtigung durch Drogen

Zweimal Marihuanakonsum – zwei Fahrern drohen Geldbuße und Fahrverbot

19.02.2020 | Stand 10.01.2021, 7:51 Uhr
PI Amberg/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Bei verstärkten Verkehrskotrollen in der Nacht von Montag auf Dienstag, 17. auf 18. Februar, mussten zwei Fahrzeugführer beanstandet werden, die deutlich sichtbar unter Drogeneinfluss standen.

Amberg. Ein 26-Jähriger war mit einem Kleintransporter unterwegs und gab an, Marihuana konsumiert zu haben. Ein 31-jähriger Autofahrer konnte seine körperlichen Beeinträchtigungen – ebenfalls wegen Marihuanakonsums – nicht verbergen und auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Klarheit über die tatsächliche Beeinträchtigung durch die illegalen Betäubungsmittel wird die jeweils angeordnete Untersuchung der Blutentnahme ergeben. Beiden Fahrern drohen 500 Euro Geldbuße und ein Monat Fahrverbot.

Schwandorf