Fahrverbot

„Spitzenreiter“ rauscht mit 244 km/h durch Geschwindigkeitskontrolle

21.09.2020 | Stand 12.02.2021, 22:05 Uhr
VPI Amberg/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Wochenende, 19. und 20. September, führte die Amberger Verkehrspolizei Geschwindigkeitsmessungen in Ensdorf durch.

Ensdorf. Am Samstag wurde in der Zeit von 11.15 Uhr bis 15.45 Uhr, die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf der Staatsstraße 2165 im Gemeindebereich von Ensdorf überwacht. Hierbei wurden 49 Fahrzeugführer beanstandet. 37 Beanstandungen lagen im Verwarnungs- und zwölf im Anzeigenbereich, wobei auf drei Fahrzeugführer ein Fahrverbot zukommt. Der „Spitzenreiter“ war mit 153 km/h unterwegs.

Am Sonntag wurde in der Zeit von 8.45 Uhr bis 12.45 Uhr die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf der Staatsstraße 2165 im Gemeindebereich von Ensdorf überwacht. Hierbei wurden 31 Fahrzeugführer beanstandet. 20 Beanstandungen lagen im Verwarnungs- und elf im Anzeigenbereich, wobei auf zwei Fahrzeugführer ein Fahrverbot zukommt. Der „Spitzenreiter“ war mit 244 km/h unterwegs.

Schwandorf