Weitere Maßnahmen am Dienstag

Schiffsverband auf der Donau auf Grund gelaufen – Freifahrversuche fehlgeschlagen

25.12.2017 | Stand 10.01.2021, 17:35 Uhr
PP Niederbayern/Pressemitteilung
−Foto: Foto: Hannes Lehner

Wie berichtet, war am Heiligen Abend der Schubverband „Wodan“ (in der Erstmeldung wurde irrtümlicherweise „Bogdan“ angegeben) auf der Donau auf Grund gelaufen und liegen geblieben.

NIEDERALTEICH Der mit über 2.000 Tonnen Raps beladene Verband war nach Regensburg unterwegs.

Am 25. Dezember erfolgten mehrere, durch das Wasserschifffahrtsamt genehmigte Freifahrversuche, der Schubverband schaffte es allerdings nicht, sich alleine frei zu fahren. Der Schubverband liegt außerhalb der Fahrrinne, eine langsame Vorbeifahrt ist möglich, die Schifffahrt ist über den Havaristen informiert. Der Schubverband muss nach Sachlage weiterhin am Havarieort verbleiben, entsprechende Anordnungen zur Sicherung des Verbandes wurden durch das Wasserschifffahrtsamt getroffen. Weitere Maßnahmen sind für Dienstag geplant.

Deggendorf