Aggressionen

Randalierer warfen mit Verkehrszeichen um sich und verletzten 58-jährige Frau

07.07.2017 | Stand 04.01.2021, 23:28 Uhr
pm / uh
−Foto: n/a

Drei 21- bis 25-jährige Randalierer ließen am Freitagabend, 21. Juni, gegen 20.25 Uhr in der Ostpreußenstraße in Regensburg ihre Aggressionen an beweglichen Verkehrszeichen ausgelassen.

REGENSBURG Sie warfen mehrere dieser mobilen Verkehrszeichen um, eines davon schleuderten sie in einen angrenzenden Garten.

Die Gartenbesitzerin und ihre Tochter sprachen die jungen Männer auf ihr Verhalten an, als Reaktion warf einer der Männer ein weiteres Verkehrsschild in den Garten. Das Schild traf die Hausbesitzerin am Fuss, die 58-Jährige musste mit einer blutenden Wunde in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter flüchteten mit einem Taxi vom Tatort, aufgrund von Zeugenaussagen konnte sie jedoch schnell ermittelt werden. Der 25-jährige Haupttäter wird wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Unweit von diesem Vorfall wurden in der Memeler Straße kurze Zeit vorher von fünf Pkw die Außenspiegel abgetreten. Auch in diesen Fällen ist eine Tatbeteiligung des 25-Jährigen nicht auszuschließen, entsprechende Ermittlungen werden derzeit durch die PI Regensburg-Nord noch durchgeführt. An den Fahrzeugen ist ein Sachschaden von rund 1.500 Euro entstanden.

Regensburg