Einsatz in Weiden

Radfahrer war im Dunkeln ohne Licht unterwegs – 14-Jähriger stoppt flüchtigen 21-Jährigen

13.11.2018 | Stand 10.01.2021, 2:46 Uhr
PI Weiden/Pressemitteilung
−Foto: Foto: FedericoC/123rf.com

Am Montagabend, 12. November, fiel einer Polizeistreife im Stadtgebiet Weiden ein Fahrradfahrer auf, der bei Dunkelheit ohne Licht unterwegs war.

WEIDEN Als ihm durch die Polizeibeamten vermittelt wurde, dass er sein Licht anschalten solle, ignorierte er dies und fuhr einfach weiter. Die Beamten folgten ihm daraufhin und wollten den Radfahrer per Handzeichen zum Anhalten bewegen. Dieser flüchtete jedoch mit seinem Gefährt in einem Hinterhof und wollte dort seine Flucht zu Fuß fortsetzen. Ein unbeteiligter mutiger 14-jähriger brachte den Flüchtigen ins Straucheln und ermöglichte dadurch die Festnahme durch die Polizeibeamten. Bei der anschließenden Absuche des Fluchtweges wurden Betäubungsmittel (Marihuana) aufgefunden werden. Gegen den 21-jährigen Weidener wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Schwandorf