Verkehrspolizei Passau stoppt Wagen

Polizei stellt erneut Hundewelpen sicher

28.10.2017 | Stand 09.01.2021, 20:40 Uhr
VPI Passau/Pressemitteilung
−Foto: n/a

In einem bulgarischen Kleintransporter hat die Passauer Polizei wieder einmal vier Hundewelpen festgestellt, die nur unzureichende Papiere bzw. Impfungen hatten.

RUHSTORF Am Freitag, 27. Oktober, gegen 14.30 Uhr wurde an der Grenzkontrollstelle ein bulgarischer Kleintransporter herausgewunken. Im Rahmen der Überprüfung wurden vier Insassen festgestellt, die jeweils einen Hundewelpen, zum Teil in Sporttaschen, mitführten.

Es konnten zwar entsprechende Heimtierausweise vorgelegt werden, diese waren aber allesamt unzureichend ausgefüllt. Auch fehlte bei drei Hunden die vorgeschriebene Tollwutimpfung.

Die Tiere wurden auf Anordnung des Veterinäramtes sichergestellt und in ein Tierheim gebracht. Die vier bulgarischen Staatsangehörigen erhielten eine Anzeige.

Passau