Kontrolle auf der A9

Phantasieführerschein brachte einem 28-Jährigen eine Anzeige ein

21.01.2019 | Stand 10.01.2021, 8:16 Uhr
VPI Hof/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Beamte der Hofer Autobahnpolizei kontrollierten am Sonntag, 20. Januar, gegen 18.40 Uhr, auf der Autobahn A9 einen Opel aus Erfurt.

A9/MÜNCHBERG Der Fahrer, ein 28-Jähriger aus Berlin, zeigte den Beamten einen „Internationen Führerschein“ aus den USA vor, der den Beamten schon eine nähere Betrachtung wert war. Nicht zu Unrecht, denn das Dokument war nie von einer Behörde ausgestellt worden, sondern eher das Produkt einer Internetwerkstatt. Die Beamten beschlagnahmten das Phantasiedokument und stoppten die Weiterfahrt des Berliners. Eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis waren außerdem die Folge für den 28-Jährigen.

Schwandorf