Verein aus Taching wählte den kürzesten und unterhaltsamsten Weg

Originell: Maibaum-Transport über den See

07.07.2017 | Stand 04.01.2021, 20:06 Uhr
−Foto: n/a

Alter Tradition entsprechend werden Maibäume in der Regel - schön geschmückt - mit dem Pferdefuhrwerk oder dem Traktor zum Ort ihrer Aufstellung bzw. späteren Bestimmung gezogen. Eine sehr originelle Idee ließ sich jetzt der Tachinger Arbeiter- und Burschenverein einfallen, um das Transportproblem auf kommunikative Weise zu lösen.

Die Burschen und Madeln veranstalteten kurzerhand eine ausgedehnte Ruderpartie mit fröhlicher Runde, um das 25-Meter-Prachtstück quer über den Waginger und Tachinger See von Gaden nach Taching zu bringen.  Ein echter, schweißtreibender Kraftakt!

Eine kleine Abordnung machte sich bereits am Sonntagvormittag auf den Weg in den Wald bei Seeleiten im Gemeindebereich von Waging, um die dort vorbereitete, rund  25 Meter lange Fichte für die Überfahrt auf dem See zu holen. Der von Markus Haselberger gestiftete Baum wurde mit dem Traktor zu einem Seegrundstück bei Gaden transportiert. Bei der Ankunft am See trafen auch die anderen Burschen und Madeln mit den Ruderbooten ein, die noch zuvor den Gottesdienst in Taching besucht hatten.

Mit insgesamt neun Ruderbooten und der musikalischen Begleitung von Stefan Kühnhauser, Mane Hube und Richi Siglreitmaier machte sich der zukünftige Maibaum auf die Reise.  Am Waginger Kurhaus stärkten sich die Ruderer bei einer Runde Schnaps, bevor es weiter ging zum „Badwirt“ nach Tettenhausen. Der Tettenhausener Wirt hatte bereits am Vortag einen ausgestopften Bussard als „Wappentier” organisiert, der das Führungsboot zierte.

Nach einem eineinhalbstündigen Einkehrschwung machte sich der Transportzug von Tettenhausen aus auf die letzte Wegstrecke über den See nach Taching, wo er schon erwartet wurde. Dank der Musiker, des schönen Wetters und der vielen Zuschauer entlang der ganzen Rute war die Stimmung sehr ausgelassen.

Am kommenden Wochenende soll der Baum hergerichtet werden. Natürlich wird das Prachtstück rund um die Uhr bewacht. Aufgestellt wird er von der Feuerwehr Taching und dem Arbeiter- und Burschenverein am Freitag, 3. Mai ab 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz in Taching. Vom Transport gibt es auch ein Video auf YouTube.

Berchtesgadener Land