Rubrik

OB-Vertreterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer schreibt erste Gastkolumne für das Wochenblatt

11.07.2017 | Stand 10.01.2021, 11:31 Uhr
Gertrud Maltz-Schwarzfischer
−Foto: Foto: Stadt Regensburg

Die Gastkolumne für den Oberbürgermeister der Stadt Regensburg und die Landrätin des Landkreises Regensburg wird fortgeführt – doch statt des inhaftierten OBs schreibt nun seine Vertreterin. Wie sie sich fühlt angesichts der neuen Aufgabe:

REGENSBURG Von den turbulenten Vorgängen der vergangenen Tage sind wir alle überrascht worden – Sie, die Bürgerinnen und Bürger, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und natürlich auch ich selber. Die aktuellen Ereignisse um Oberbürgermeister Joachim Wolbergs haben uns betroffen gemacht. Die Arbeit der Stadtverwaltung ist davon aber in keiner Weise berührt. Bis auf weiteres habe ich als reguläre Stellvertreterin die Amtsgeschäfte des Oberbürgermeisters übernommen – so, wie das die Bayerische Gemeindeordnung und auch die Geschäftsordnung der Stadt Regensburg vorsehen. Zusätzlich zu meinem bisherigen Arbeitsbereich, der im Wesentlichen im Sozialbereich liegt, komme ich nun auch den Aufgaben und Zuständigkeiten des Oberbürgermeisters nach.

In diesen Tagen bewährt sich unsere Stadtverwaltung in einem ganz besonderen Maß. Referenten, Amtsleiter, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen mich nach besten Kräften, damit ich mich schnellstmöglich in meine neuen, deutlich umfassenderen Aufgaben einarbeiten kann. Natürlich setze ich mich, wie schon bisher, mit ganzer Kraft für das Wohl unserer Stadt ein. Die Verwaltung arbeitet weiterhin gewissenhaft und mit großem Einsatz. Natürlich soll auch das umfassende Investitionsprogramm, das wir uns für 2017 vorgenommen haben, wie gehabt umgesetzt werden. Ich möchte Ihnen gerne einige Beispiele nennen: Allein für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind 2017 insgesamt 150,1 Millionen Euro veranschlagt. Wie schon in den Jahren zuvor investieren wir auch heuer viel Geld in den Erhalt und den Ausbau der städtischen Infrastruktur. Wir stecken Millionenbeträge in ein neues Wohnungsbau-Förderprogramm.

„Die Stadt Regensburg investiert weiter“

Für den bald beginnenden Neubau der Hauptfeuerwache nehmen wir ordentlich Geld in die Hand. Im Michlstift fangen wir mit dem Umbau zu einem Schutzhaus für Menschen in Not an. Und auch was die Bürgerbeteiligung zum Thema RKK, Zentraler Omnibusbahnhof und ÖPNV-Trasse angeht, hat die Verwaltung bereits die Arbeit aufgenommen. Auch wenn im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen den Oberbürgermeister noch vieles im Unklaren ist – sicher ist: Die gesamte Stadtverwaltung arbeitet auch weiterhin mit großem Engagement für unser Regensburg, für Sie, die Bürgerinnen und Bürger. Ihre Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer

Regensburg