Für mehr Sicherheit

Neue Gesichter bei der Sicherheitswacht in Neumarkt

07.10.2019 | Stand 09.01.2021, 18:01 Uhr
PI Neumarkt/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Seit August 1997 gibt es die Sicherheitswacht in Neumarkt. Damals gingen zehn Angehörige auf Streife. Drei davon sind nach 22 Jahren noch heute aktiv. Weitere drei sind seit 18 Jahren fester Bestandteil der Sicherheitswacht. Seit einigen Wochen sind dem aufmerksamen Betrachter neue Gesichter bei der Sicherheitswacht nicht verborgen geblieben. Die Sicherheitswacht wurde um vier Frauen und drei Männer erhöht, sodass nun insgesamt sechs Frauen und sieben Männer ihren ehrenamtlichen Dienst am Bürger versehen.

NEUMARKT Zu Fuß oder mit dem Rad kontrollieren sie die Innenstadt, Parkhäuser oder Parkanlagen. Sie haben neben dem „Jedermannsrecht“ – dem Festhalten von angetroffenen Straftätern auf frischer Tat, der Notwehr oder der Nothilfe für andere Bürger – auch die Befugnis, Personen anzuhalten, sie zu befragen und ihre Personalien festzustellen, wenn dies zur Gefahrenabwehr notwendig ist. Außerdem dürfen sie Platzverweise erteilen.

Durch die neuen Sicherheitswachtangehörigen wurden in der kurzen Einsatzzeit bereits etliche Belehrungen über Verhaltensverstöße sowie einige Platzverweisungen durchgeführt. Sogar eine Gruppe Jugendlicher wurde bereits festgehalten und der Polizei übergeben, weil sie im Besitz von Drogen waren.

Regensburg