Die Kripo ermittelt

Nach der Randale am Domplatz in Regensburg – 17-jähriger Iraker in U-Haft

21.08.2019 | Stand 09.01.2021, 14:37 Uhr
PP Oberpfalz/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Montagabend, 19. August, kam es zu gewalttätigen Handlungen durch eine Personengruppe auf dem Regensburger Domplatz. Aus der Gruppe heraus wurden unter anderem Pflastersteine auf Polizeibeamte geworfen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Beschuldigter befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

REGENSBURG Wie bereits berichtet, randalierte am 19. August eine Personengruppe auf dem Regensburger Domplatz. Am Dienstagnachmittag, 20. August, wurde ein 17-jähriger Iraker unter anderem wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg dauern an.

Regensburg