Anzeige erstattet

Mofa war manipuliert – 17-Jähriger wollte sich der Kontrolle entziehen

18.12.2019 | Stand 10.01.2021, 1:18 Uhr
PI Burglengenfeld/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Am Montag, 16. Dezember, gegen 16.30 Uhr, wollten die Beamten der Polizeiinspektion Burglengenfeld einen 17-jährigen Mofa-Fahrer aus dem Stadtgebiet in der Regensburger Straße in Burglengenfeld kontrollieren. Dieser entzog sich der Kontrolle mit überhöhter Geschwindigkeit und fuhr in einen Waldweg, wo er jedoch aufgrund des feuchten Untergrundes stürzte.

BURGLENGENFELD Das Zweirad leistete eine stolze Geschwindigkeit von über 70 km/h, weshalb der junge Mann eigentlich einen Führerschein bräuchte. Da er jedoch keine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt, wurde das Mofa sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Schwandorf