Schriftsteller bekannt machen

„Literaturtage im Oberpfälzer Jura“ finden heuer zum fünften Mal statt

30.07.2019 | Stand 09.01.2021, 12:58 Uhr
LRA Regensburg/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Bereits zum fünften Mal finden heuer die „Literaturtage im Oberpfälzer Jura“ statt. Seit ihren Anfängen im Jahr 2006 haben sie zum Ziel, ostbayerische Schriftsteller aus Vergangenheit und Gegenwart in der Region bekannter zu machen, den Dialekt zu fördern sowie Jugendliche und Erwachsene zu eigenem literarischen Schaffen anzuregen.

LANDKREIS REGENSBURG Bereits im Vorfeld wurde deshalb wieder ein Schreib- und Kreativwettbewerb durchgeführt, diesmal zur aktuellen Thematik „Hass, Hetze, Lügenbotschaften weltweit – Heimat: Werte. Worte. Wirklichkeit“. Die Ergebnisse werden am 18. Oktober im Zehentstadel in Hemau präsentiert. Darüber hinaus wird im Sommer und Herbst den in Ostbayern ansässigen Autoren, Musikern und Künstlern an verschiedenen Orten, unter anderem in Schwandorf, Amberg, Regensburg, Berching oder Riedenburg, wieder eine Bühne geboten. Einige Veranstaltungen finden auch im Landkreis Regensburg statt: am 22. September eine Matinée im Europa-Skulpturenpark in Beratzhausen mit mehreren Schriftstellern des Schriftstellerverbands Ostbayern und Musik von Benedikt Dreher, am 27. September eine Lesung mit Ausstellungseröffnung mit dem Illustrator und Autor Helmut Hoehn sowie am 10. Oktober eine Lesung von Waldmärchen und Wirtshausgeschichten mit Erika Eichenseer, umrahmt von der Blaskapelle Beratzhausen, beides ebenfalls in Beratzhausen.

Den Höhepunkt stellt am 9. November in Beratzhausen die Verleihung der Auszeichnung „Literaturpreis des Oberpfälzer Jura 2019“ dar, die von den Landkreisen Neumarkt, Regensburg, Schwandorf und Kelheim gemeinsam finanziert und vergeben wird.

Weitere Informationen sowie das ausführliche Programmheft erhalten Interessierte im Internet unter www.beratzhausen.com sowie unter www.landratsamt-regensburg.de.

Regensburg