Volles Haus, voller Erfolg

Lesung in Bairischer Mundart in der Stadtbibliothek Neustadt fand großen Anklang

07.12.2019 | Stand 10.01.2021, 0:04 Uhr
VHS Neustadt an der Donau/Pressemitteilung
−Foto: n/a

„Ein bisschen nervös bin ich jetzt schon. Dass gleich so viele Menschen kommen würden, ist wirklich eine schöne Überraschung“, freute sich Eduard Albrecht am Donnerstagabend, 5. Dezember, in einer bis auf den letzten Platz gefüllten Stadtbibliothek in Neustadt an der Donau.

NEUSTADT AN DER DONAU Dort nämlich präsentierte der Stadtheimatpfleger „Boarische Gschichtn mit Musi“ – eine Lesung in Bairischer Mundart. Initiiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung gemeinsam von Stadtbibliothek, Volkshochschule und Musikschule.

Thematisch führten die äußerst kurzweiligen Texte, die Albrecht ausgewählt hatte, vom Herbst bis Weihnachten. So las Albrecht beispielsweise zum Thema Kirchweih aus „Aufseze und Briffe vom Wiggerl“ des Vohburger Mundartdichters, Autors und Heimatforschers Max Kirschner. Und dass auch alte Grabinschriften durchaus unterhaltsam sein können, wurde rund um das Thema Allerheiligen deutlich. „Passend zu den vorgetragenen Texten haben wir von Herrn Albrecht heute Abend auch so einiges über die jeweiligen Verfasser, ihr Leben und volkskundliche Hintergründe erfahren“, freut sich Andrea Holzapfel, Leiterin der Volkshochschule. Neben Unterhaltung und Wissenswertem gab es aber auch Raum für Besinnliches:

Helena Groll am Hackbrett und Christian Hofner an der Gitarre sorgten zwischen den einzelnen Texten immer wieder für ruhige Klänge. Mit dieser Mischung trafen die Veranstalter den Nerv der Zuhörerinnen und Zuhörern, von denen nach der Veranstaltung bereits einige auf eine Wiederauflage im kommenden Jahr hofften.

Kelheim