Mit 116 km/h unterwegs

Lastwagenfahrer hatte es auf der A9 etwas zu eilig

26.09.2018 | Stand 09.01.2021, 21:54 Uhr
VPI Hof/Pressemitteilung
−Foto: n/a

Erhebliche Geschwindigkeitsübertretungen konnte die Schwerverkehrsgruppe der Verkehrspolizei Hof am Dienstagmorgen, 25. September, auf der Autobahn A9 bei einer Kontrolle eines 31 Jahre alten Berufskraftfahrers feststellen. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

A9/BERG/LANDKREIS HOF Die Polizisten stoppten, um kurz vor 10 Uhr, den Sattelzug des Rumänen an der Rastanlage „Frankenwald“. Im Rahmen der folgenden Kontrolle überprüften die Beamten auch die Geschwindigkeitsaufzeichnungen der Zugmaschine. Dabei fielen ihnen mehrere, teilweise erhebliche Übertretungen der zulässigen Geschwindigkeit ins Auge. In einem Fall war der Kraftfahrer mit 116 km/h auf der Autobahn unterwegs gewesen. Daher eröffneten die Spezialisten der Verkehrspolizei ein Bußgeldverfahren gegen den Mann. Dabei hatte der 31-Jährige noch Glück. Wäre er nur ein Stundenkilometer schneller gewesen, hätte sich der Rumäne mit einem Fahrverbot arrangieren müssen.

Schwandorf